Von Saskia Weck - 15.02.2021, 15.24 Uhr

Meghan Markle wieder schwanger: Auch DIESER Royal wurde in den USA geboren

Herzogin Meghan und Prinz Harry freuen sich 2021 auf ihr zweites Kind. Der kleine Bruder oder die kleine Schwester von Archie Harrison ist nicht der erste Royal, der in den USA geboren wird. Auch SIE kam in Amerika zur Welt.

Prinz Harry und seine Ehefrau, Herzogin Meghan, erwarten ihr zweites Kind. Das Paar sei überglücklich, zitierte die Nachrichtenagentur PA am Sonntagabend einen Sprecher des Paares. Bild: picture alliance/dpa/PA Media | Misan Harriman/The Duke And Duch

Am Valentinstag verkündeten Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) mit einem atemberaubenden Schwarz-Weiß-Foto, dass sie wieder Eltern werden (news.de berichtete).

Die Aufnahme, die den Herzog und die Herzogin von Sussex ganz natürlich in einem Garten zeigt, wurde von Meghans langjährigem Freund Misan Harriman geschossen und zeigt deutlich den Babybauch der schönen US-Amerikanerin. Sie dürfte das kritische erste Trimester bereits überschritten haben und könnte Archie Harrison, der im Mai seinen zweiten Geburtstag feiert, noch im Frühling oder Sommer eine kleine Schwester oder einen kleinen Bruder schenken.

Meghan Markles Baby wird wahrscheinlich in den USA geboren

Es ist davon auszugehen, dass das Baby in den USA das Licht der Welt erblicken wird. Die Familie war seit rund einem Jahr nicht mehr in Harrys Heimat Großbritannien und wird das so schnell nicht ändern können. Schließlich ist das Reisen durch die weltweite Corona-Pandemie derzeit nur stark eingeschränkt möglich und der Herzog von Sussex wird seiner schwangeren Frau und seinem kleinen Sohn keine unnötigen Strapazen aussetzen wollen. Das neue Familienmitglied wird also höchstwahrscheinlich im kalifornischen Montecito im Santa Barbara County auf die Welt kommen.

Es ist nicht der erste Adels-Sproß, der als US-Bürger das Licht der Welt erblickt. Auch Harrys entfernter Cousin Lord Frederick Windsor (41) und dessen Frau Sophie Winkleman (40) entschieden sich für die USA als Geburtsland für ihre älteste Tochter.

Auch Maud Windsor wurde in Kalifornien geboren

Maud Windsor (7) wurde am 15. August 2013 im Ronald Reagan UCLA Medical Center in Los Angeles geboren. Das Mädchen steht aktuell noch auf Platz 51 in der Thronfolge und war eines der Blumenmädchen bei Prinzessin Eugenies und Jack Brooksbanks Hochzeit im Oktober 2018. Mauds kleine Schwester Isabella hingegen wurde in Großbritannien geboren.

Das zweite Sussex-Baby wird durch die Herkunft seiner Eltern automatisch amerikanischer und britischer Staatsbürger sein und ist Achter in der Thronfolge. Außerdem wird es der zehnte oder elfte Urenkel für Queen Elizabeth II (94) und Prinz Philip (99) – je nachdem, ob es vor oder nach Zara Tindalls (39) drittem Kind auf die Welt kommt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser