28.07.2020, 07.34 Uhr

Chris Needs ist tot: Fans trauern! Radio-Legende (66) plötzlich verstorben

Mehr als zwei Jahrzehnte unterhielt Chris Needs als Radiomoderator seine treuen Zuhörer bei BBC Wales. Jetzt ist die Rundfunk-Ikone im Alter von 66 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben, wie der Sender mitteilte.

Die britische Radio-Legende Chris Needs ist im Alter von 68 Jahren gestorben (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / avdyachenko

Seine Stimme kannten Millionen Menschen, die regelmäßig den Radiosender BBC Wales einschalteten: Chris Needs gehörte zu den beliebtesten Moderatoren des walisischen Rundfunkkanals. Nun muss das britische Radiopublikum jedoch einen schweren Verlust verkraften: Chris Needs ist am Wochenende im Alter von nur 66 Jahren unverhofft verstorben.

Chris Needs ist tot: Radio-Legende mit 66 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben

"Mit großer Trauer und Bedauern müssen wir bestätigten, dass Chris Needs nach kurzer schwerer Krankheit gestorben ist", so BBC Wales in dem bei Twitter veröffentlichten Statement zum Ableben des langjährigen Mitarbeiters. "In seiner Sendung 'Friendly Garden' erfreute Chris Tausende von Zuhörern in aller Welt, die ihn als echten Freund ansahen", so die BBC in dem rührenden Nachruf auf Chris Needs.

Verstorbener Radio-Moderator Chris Needs litt an gesundheitlichen Problemen

Woran Chris Needs starb, wurde nicht im Detail bekanntgegeben. Der BBC zufolge litt der Radiomoderator zuletzt an einer nicht näher definierten kurzen schweren Krankheit. Vier Jahre vor seinem Tod wurden bei Chris Needs Geschwüre im Hals festgestellt, im Zuge der Behandlung nahm der beliebte Moderator drastisch an Gewicht ab. Zudem litt Chris Needs an Diabetes. Der "Independent" berichtete, Chris Needs sei an der Todesursache Herzschwäche gestorben.

Chris Needs war seit den 1990ern als Radiomoderator in Wales beliebt

Anfang der 1990er Jahre begann Chris Needs seine Karriere als Radiomann. 1996 stieß er zum Team von BBC Radio Wales. Hier ging Chris Needs im Jahr 2002 zum ersten Mal mit seiner Show "The Friendly Garden" auf Sendung und behielt seinen Sendeplatz wochentags knapp 20 Jahre lang bei. Nicht nur in Wales, auch im Ausland hörten Chris Needs' Fans seine Sendung regelmäßig.

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen

Trauer um Chris Needs: Verstorbener Rundfunk-Moderator war auch Musiker und Übersetzer

Chris Needs, der im walisischen Cwmafan in der Nähe von Port Talbot geboren wurde, war nicht nur als Radio-Moderator beliebt, sondern glänzte auch durch andere Talente. So war Chris Needs unter anderem ein begnadeter Pianist, der mit Musikern wie Bonnie Tyler auf der Bühne stand, und arbeitete darüber hinaus als Übersetzer und Dolmetscher, Schauspieler, Touristenführer und Unterhaltungskünstler. Chris Needs übte seine vielfältigen Jobs nicht nur in seiner walisischen Heimat, sondern auch in Ländern wie Spanien, Belgien oder den Niederlanden aus.

Chris Needs, der sowohl aus seiner Homosexualität als auch aus Missbrauchserfahrungen in seiner Jugend keinen Hehl machte, hinterlässt seinen Ehemann Gabe Cameron.

Schon gelesen? MDR trauert! TV- und Radio-Moderator (76) plötzlich gestorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser