26.05.2020, 08.37 Uhr

Julitta Münch ist tot: Todes-Schock! Beliebte Moderatorin (60) überraschend verstorben

Die TV-Welt steht unter Schock: Journalistin und Ex-"Morgenmagazin"-Moderatorin Julitta Münch ist am 21. Mai gestorben, wie der WDR am Sonntag mitteilte. Sie wurde nur 60 Jahre alt.

Sie war die erste "Morgenmagazin"-Moderatorin: Journalistin Julitta Münch ist gestorben. Bild: imago images/United Archives/spot on news

"Die Journalistin Julitta Münch ist am 21. Mai 2020 im Alter von 60 Jahren in Lohmar gestorben." Das gab der Sender WDR am Sonntag in einer Pressemitteilung bekannt. "Der frühe Tod von Julitta Münch stimmt uns im WDR sehr traurig. Das Radio war ihre Passion. Sie war eine versierte Journalistin und hervorragende Moderatorin. Das Publikum wusste ihre zugewandte Art zu schätzen", wird WDR-Intendant Tom Buhrow (61) in der Mitteilung zitiert. Für den Sender hatte sie erst im Fernsehen, dann im Radio gearbeitet.

Julitta Münch ist tot: Ex-"Morgenmagazin"-Moderatorin stirbt mit nur 60 Jahren

Über die Hintergründe ihres überraschenden Todes machte der Sender keine Angaben. Auf Twitter nehmen zahlreiche Kollegen und Fans Abschied von der Moderatorin. "Manche Nachrichten will man nicht lesen. Wir haben so lange zusammen gearbeitet. Julitta war ein toller Mensch", schreibt ihre ehemalige Kollegin Georgine Kellermann auf Twitter. "Ihre herzensgute und fröhliche Art wird fehlen", schreibt ein anderer User. "Ich durfte Julitta Münch in den letzten Monaten kennenlernen und bin zutiefst schockiert über diese Nachricht. In Gedanken bin ich bei Ihrer Familie und Freunden", fügt dieser schockierte Bekannte Münchs hinzu.

Julitta Münch gestorben: Sie war die erste Moderatorin des ARD-"Morgenmagazins"

Deutschlandweit bekannt wurde die gebürtige Düsseldorferin vor allem als erste Moderatorin des ARD-"Morgenmagazins", das sie von 1992 bis 1994 zusammen mit Jürgen Drensek präsentierte. Ab 1995 moderierte Münch im WDR-Radio, erst die Sendungen "Morgenecho" und "Neugier genügt" und dann von 1997 bis Ende 2010 "Hallo-Ü-Wagen". Außerdem war die studierte Politologin für die ARD als Reporterin tätig und moderierte beim Deutschlandfunk das "Wirtschaftsmagazin" und das "Morgenmagazin".

Das Buch "Über den Tod und das Leben danach" von Sterbeforscherin Elisabeth Kübler-Ross hier bestellen

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser