14.04.2020, 07.44 Uhr

Tim Brooke-Taylor tot: Fans unter Schock! Comedylegende an Covid-19 gestorben

Das Coronavirus hat sein nächstes Opfer gefordert: Tim Brooke-Taylor ist tot. Der britische Radiostar und Comedian starb mit 79 Jahren an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung. Im Netz nehmen seine Fans Abschied.

Tim Brooke-Taylor ist tot. Bild: AdobeStock/ zhu difeng

Traurige Nachrichten aus Großbritannien: Der britische Komiker Tim Brooke-Taylor ist tot. Wie sein Agent mitteilte, starb der 79-Jährige an den Folgen einer Coronavirus-Infektion. In einem Statement, welches die BBC auf seiner Webseite veröffentlichte, heißt es: "Mit großer Trauer verkünden wir heute früh Tims Tod durch Covid-19."Tim Brooke-Taylor hinterlässt seine langjährige Ehefrau (1068-2020) Christine Weadon sowie zwei Söhne.

Tim Brooke-Taylor ist tot - BBC-Radiostar an Covid-19 gestorben

"We will remember him for so much but must just mention 'The Goodies' and 'I'm Sorry I Haven't A Clue'. He had, of course, many fans whom he always treated cheerfully even after long and exhausting rehearsals and recordings. He was an exceptional client and a pleasure to represent", bedankte sich sein Agent bei dem verstorbenen Tim Brooke-Taylor. "We're grateful that we have so much of his work to view, read and listen to."

Tim Brooke-Taylor durch "I'm Sorry, I'll Read That Again" und "I'm Sorry I Haven't A Clue" berühmt

Der Komiker hatte sich vor allem durch Formate wie "I'm Sorry, I'll Read That Again" und "I'm Sorry I Haven't A Clue" im britischen Radio sowie als Teil des Komiker-Trios "The Goodies" einen Namen gemacht. Doch Tim Brooke-Taylor hatte weitere Eisen im Feuer. Er war außerdem als Schauspieler tätig und veröffentlichte Bücher, DVDs oder auch CDs. Auch für diverse Fernsehproduktionen stand er vor der Kamera.

Trauer um verstorbenen Tim Brooke-Taylor

Viele Freunde nahmen bestürzt Abschied von dem verstorbenen BBC-Radiostar. "The Goodies"-Kollege Graeme Garden erklärte in einem kurzen Statement: "Der Verlust meines guten Kollegen und engen Freundes seit über 50 Jahren versetzt mich in tiefe Trauer." Stand-up-Comedian Jack Dee zeigte sich ebenfalls schockiert: "Es ist eine bestürzende Nachricht zu hören, dass Tim diesem schrecklichen Virus erlegen ist - besonders als wir alle dachten, er würde sich erholen. Tim war ein entzückender Mann und nie etwas anderes als großartige Gesellschaft. Es war schon immer eine der großen Freuden meiner Karriere, mit jemandem zusammenzuarbeiten, der Teil der Comedy-Landschaft meiner Kindheit war."

Monty-Python-Stars trauern um Tim Brooke-Taylor

Bereits vor deren großen Karrieren als Monty-Python-Stars arbeitete Tim Brooke-Taylor mit den britischen Schauspielern John Cleese (80) und Graham Chapman (1941-1989) zusammen. Cleese zollte Brooke-Taylor entsprechend Tribut, indem er sagte: "Tim war einer meiner allerältesten Freunde und einer, mit dem ich früher gerne aufgetreten bin. Er konnte 'ängstlich' besser als jeder andere..." Und ein weiteres Mitglied von Monty Python, Eric Idle (77), verriet, dass seine Karriere 1963 begann, als er bei Brooke-Taylor für eine jährliche Comedy-Revue vorgesprochen hatte.

Fans und Freunde nehmen Abschied von Komiker Tim Brooke-Taylor

"RIP Tim Brooke-Taylor. You got me through high school and kept me sane during adulthood. Thank you. #RIPTim #thegoodies", "Reading tributes to Tim Brooke Taylor and one word that constantly comes up is "kind". Such an underrated quality" und "Very sad to hear the news about Tim Brooke Taylor. He played my father in Miss Marple years ago and I remember being secretly thrilled when he chuckled at one of my jokes. He was such a lovely man with zero ego. Classy gent. RIP #TimBrookeTaylor", ist unter anderem auf Twitter zu lesen.

Sie können den Twitter-Beitrag nicht sehen? Klicken Sie hier!

Sie können den Twitter-Beitrag nicht sehen? Klicken Sie hier!

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser