08.07.2020, 10.26 Uhr

Prinz Harry + Prinz William: Krieg ums Erbe? DAS passiert mit dem Geld von Lady Di

Die Entscheidung von Prinz Harry und Meghan Markle, das Königshaus zu verlassen, hatte Konsequenzen für die gesamte britische Königsfamilie. Unter anderem musste entschieden werden, was mit Prinzessin Dianas Geld geschieht. Finanz-Dokumente enthüllen nun die Vereinbarung der Prinzen.

Prinz Harry und Prinz William haben Prinzessin Dianas Geld unter ihren Wohltätigkeitsorganisationen aufgeteilt. Bild: dpa

Die Entscheidung, sich vom britischen Königshaus zu trennen und als Royals zurückzutreten, trafen Prinz Harry und Meghan Markle allein. Getragen werden müssen die Konsequenzen dieser Entscheidung jedoch von allen Royals gleichermaßen. Vor allem für Queen Elizabeth II., Prinz Charles und Herzogin Camilla sowie Prinz William und dessen Frau Kate Middleton brachte der Megxit einige Veränderungen mit sich. Royale Pflichten mussten neu verteilt werden und vor allem finanzielle Belange galt es zu klären.

Geheim-Dokumente enthüllen Vermögens-Aufteilung nach Trennung

So mussten Prinz William und sein Bruder gemeinsam entscheiden, was mit dem Geld aus dem Gedenkfonds ihrer Mutter Prinzessin Diana geschieht. Die britische Boulevard-Zeitung "The Sun" berichtet aktuell über Finanz-Dokumente, in denen die Aufteilung des Vermögens geregelt ist. Demnach wurde bereits im Dezember letztens Jahres eine Vereinbarung zwischen der Royal Foundation von Prinz William und Herzogin Kate und der inzwischen verlassenen Sussex Royal Foundation unterzeichnet. Das Geld von Lady Di wurde zwischen den Brüder aufgeteilt.

Was passiert mit Prinzessin Dianas Geld?

Der Princess of Wales Memorial Fund sammelt inzwischen nicht mehr aktiv Spenden, doch es wird angenommen, dass er gelegentlich noch immer Spenden erhält. Lange war es so, dass Prinz Harry und Prinz William entschieden haben, an welche Wohltätigkeitsorganisationen das Geld geht. Im April 2013 übernahm die Wohltätigkeitsorganisation der Royal Foundation die rechtliche Kontrolle über den Diana-Fund, um künftige Einnahmen nach Beendigung ihrer Geschäftstätigkeit zu sichern.

Prinz Harry und Prinz William teilen Geld unter ihren Wohltätigkeitsorganisationen auf

Im Juni letzten Jahres trennten sich jedoch Prinz Harry und Herzogin Meghan von der Royal Foundation, unter der sie bis dahin gemeinsam mit William und Kate operiert hatten, um ihre eigene SussexRoyal Foundation zu gründen, die es seit dem Megxit auch nicht mehr gibt.

In dem Bericht und dem Jahresabschluss der Royal Foundation für das im Dezember 2019 endende Geschäftsjahr heißt es: "Am 18. Dezember 2019 wurde mit der Sussex Royal Foundation eine Vereinbarung unterzeichnet, mit der die Royal Foundation die Hälfte des künftigen Nettoerlöses des Diana Fund Sussex Royal gewährt." Da es die Sussex Royal nun nicht mehr gibt, fließt das Geld nun in eine andere von Meghan und Harry gewählte Organisation. Dies dürfte mit großer Wahrscheinlichkeitihre in den letzten Monaten neue gegründete gemeinnützige Organisation Archewell sein.

VIDEO: DIESE Meilensteine machten aus dem Party-Prinzen einen häuslichen Familienvater
Video: news.de

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser