In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
26.02.2020, 10.08 Uhr

Meghan Markle und ihr Vermögen: Reich statt royal! Macht der Megxit sie zur Milliardärin?

Nach dem Megxit müssen sich Meghan Markle und Prinz Harry finanziell aus eigener Kraft über Wasser halten. Weshalb Herzogin Meghan innerhalb kürzester Zeit mehr als eine Milliarde auf dem Konto haben dürfte, haben Finanzexperten vorgerechnet.

Meghan Markle und Prinz Harry haben gut lachen: Die finanzielle Zukunft des Paares sieht nach dem Megxit rosig aus. Bild: Daniel Leal-Olivas / Ap / PA Wire / picture alliance / dpa

Bislang bestritten Meghan Markle und Prinz Harry ihren Lebensunterhalt mit Zuwendungen aus der royalen Geldbörse - doch damit ist bald Schluss. Sobald sich die Wege von Prinz Harry und Meghan Markle mit dem Megxit vom britischen Königshaus trennen, müssen die beiden finanziell auf eigenen Füßen stehen. Doch das Geldverdienen dürfte Herzogin Meghan und Prinz Harry in Zukunft alles andere als schwerfallen, wie Experten vorrechnen.

Ist Meghan Markle nach dem Megxit bald reicher als die Beckhams?

In der britischen "Sun" gab Robert Watts, seines Zeichens Finanzexperte und verantwortlich für die Zusammenstellung der jährlich erscheinenden Topverdiener-Liste der "Sunday Times", eine Einschätzung zu Meghan Markles finanzieller Zukunft. Und die dürfte echt rosig aussehen. Ersten Schätzungen zufolge könnte Herzogin Meghan innerhalb kürzester Zeit dreimal so viel Geld auf dem Konto haben wie David und Victoria Beckham - und das prominente Power-Paar nagt mit einem geschätzten Vermögen von sagenhaften 355 Millionen Pfund (umgerechnet etwa 423 Millionen Euro) keinesfalls am Hungertuch.

Finanzexperten sicher: Herzogin Meghan peilt Vermögen von 1 Milliarde Pfund an

Dass Herzogin Meghans Kontostand nach dem Megxit die 1-Milliarden-Marke in wenigen Jahren knackt, davon gehen Finanzexperten schon Wochen vor dem endgültigen Bruch mit dem Königshaus aus. An Einnahmequellen dürfte es Herzogin Meghan und Prinz Harry keineswegs mangeln: Beobachter rechnen damit, dass sich das royale Paar mit Werbeeinnahmen, TV-Verträgen, Buchverkäufen, als Sprecher bei Veranstaltungen sowie Mode-Kooperationen oder als Testimonials eine goldene Nase verdienen dürfte. Vor allem in Übersee seien die Royals begehrt und damit automatisch Gold wert.

Prinz Harry und Meghan Markle dürfen "Sussex Royal" nicht kommerziell nutzen

Wie sich die finanzielle Zukunft von Meghan Markle und Prinz Harry nach dem Abschied vom Königshaus gestaltet, hängt Expertenmeinungen zufolge vor allem vom ersten finanziell eigenständigen Jahr des Paares ab. Die Herzogin und ihr Mann täten gut daran, sich nicht gleich auf jede kommerzielle Partnerschaft einzulassen, sondern Projekte genau abzuwägen. Da dürfte es das Megxit-Paar leicht verkraften können, dass Queen Elizabeth II. ihnen jüngst die kommerzielle Nutzung der Marke "Sussex Royal" untersagte.

FOTOS: Meghan Markle HIER hat Herzogin Meghan gegen die royale Kleiderordnung verstoßen
zurück Weiter Herzogin Meghans Verstöße gegen die royale Kleiderordnung (Foto) Foto: imago/Matrix/spot on news Kamera

Schon gelesen? Verbaler Stinkefinger! So unverschämt ist Meghan Markle gegenüber Queen Elizabeth II.

Hiergeht's zum Video über Meghan Markles Vermögen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser