Von news.de-Redakteurin - Uhr

Corona-Verschwörungstheorie: "Straßenreinigung räumt die Impftoten von Gehwegen!" Wendler warnt vor Impfung

Nachdem das Massensterben von Geimpften im September ausblieb, legt Michael Wendler nun erneut nach. Mit einer verkürzten Statistik schürt der Schlagerbarde Angst vor den gefährlichen Nebenwirkungen der Corona-Impfung. Doch auf Twitter kommt er damit nicht durch.

Michael Wendler warnt vor der Corona-Impfung und lässt dabei wichtige Informationen weg. Bild: dpa

241 Millionen Menschen haben sich weltweit mit dem Coronavirus infiziert, davon sind ungefähr 4,9 Millionen Menschen gestorben. Einige Menschen behaupten jedoch immer wieder, dass die Covid-19-Impfungen sehr viel gefährlicher seien. Dafür liefern sie Daten, die ihre Aussagen belegen sollen. Jüngstes Beispiel: Michael Wendler.

Coronavirus-Verschwörungsmythos: Wendler schürt Angst vor Covid-19-Impfung

Der Schlagerbarde warnte vor ein paar Monaten, dass im Herbst alle Geimpften sterben werden. Bislang blieb das Massensterben aus und wurde sogar verschoben. Nun legt der Wendler nach und findet deutliche Worte. "Wer bei so vielen Toten nach Corona Impfung davon spricht, dass diese Impfung ungefährlich ist, der ist völlig geisteskrank", wettert der Wendler. "Und das sind nur die gemeldeten Daten. Die wahren Zahlen dürften höher sein." Dazu teilt er den Link zu einem Blog. Zwar wird in dem zitierten Text als Quelle die Datenbank der WHO genannt, jedoch nicht verlinkt. Eine Überprüfung der genannten Daten ist somit für Leser schwierig.

Daten ohne Kontext! Können Verschwörungserzähler kein Mathe?

Außerdem erfolgt die Darstellung der Daten ohne Kontext. So ist dem Text von 2.323.143 Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Impfung die Rede. 14.104 Menschen seien außerdem gestorben. Dass bereits fast drei Milliarden Menschen vollständig geimpft sind, lässt der Verfasser dabei völlig weg. Setzt man die Todesfälle jeweils mit der Anzahl der Corona-Infektionen sowie den Impfungen ins Verhältnis, kommt man auf ein anderes Ergebnis. Demnach liegt die weltweite Sterberate bei einer Corona-Infektion bei 2,03 Prozent. Die Sterberate bei einer Impfung liegen anhand des Datenmaterials bei 0,004 Prozent.

Twitter spottet über Statistik-Experten Michael Wendler

Auf Twitter stößt der Wendler mit seiner neuesten Schreckensmeldung für Geimpfte auf breites Gelächter. "Dr. Michael #Wendler. Mediziner und Statistiker", heißt es in einem Tweet. "Hier kommt jeden Abend die Straßenreinigung und räumt die Impftoten von den Bürgersteigen... dutzende jeden Tag!", spottet ein andererTwitter-Nutzer.

Lesen Sie auch:Massensterben von Geimpften bleibt aus! Wendler prophezeit "Herbst des Todes".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de