Von news.de-Redakteurin - Uhr

Corona-Verschwörungstheorie: Massensterben von Geimpften bleibt aus! Wendler prophezeit "Herbst des Todes"

Eigentlich sollten alle Geimpften im September sterben. Das behaupteten zumindest Corona-Schwurbler Michael Wendler. Doch das Massensterben blieb aus. Nun schockt der Schlagerbarde mit einer neuen Theorie.

Wendler schockt Geimpfte mit nächster Horror-Prophezeiung. Bild: AdobeStock / RRF

Seit Monaten warnen Verschwörungstheoretiker vor einem Massensterben. Im Frühjahr kursierte die Behauptung, dass alle Geimpften im Herbst 2021 sterben werden. Anfang August präzisierte der schwurbelnde Schlagerbarde Michael Wendler die irre Theorie und verkündete, dass fast alle Geimpften im September tot sein werden. Nun ist der September vorbei und das große Massensterben blieb aus. Im Netz hagelt es unzählige Beschwerden gegen den Wendler wegen falscher Versprechen. Der legt derweil bereits mit einer anderen schockierenden Prophezeiung für Geimpfte nach.

Irre Verschwörungstheorie nicht eingetreten! Massensterben von Geimpften bleibt bislang aus

"Letzte Warnung!! Dr. Coldwell sicher: Im September sind fast alle Geimpften tot", hieß es im August im Telegram-Channel vom Wendler. Hinter dem Pseudonym Dr. Coldwell steckt jedoch kein Arzt sondern der vorgebliche Wunderheiler und Hochstapler Bernd Klein. Belege für seine Aussage gibt es nicht. Der geimpfte Teil der Netzgemeinde nahm die Prophezeiung mit Humor und wartet auf den Tod. Doch wie immer bei derartigen Endzeitfantasien: Es passierte nichts! Auf Twitter hagelt es daher jede Menge Spott für den Wendler.

"Wann ist der nächste Termin zum Sterben?" Twitter verspottet den Wendler

"Hab mich extra #Impfen lassen, mit der Hoffnung auf den #impftod ... Jetzt türmen sich hier die Wäscheberge, der Haushalt sieht aus wie Sau, danke #Wendler!Wenn man #Covidioten glaubt", schreibt eine Twitter-Nutzerin. "So, Herr #Wendler, es ist der 1.10. Ich habe mich um alles gekümmert: doppelte Impfung, Kiste, Papiere, Blumen, genug Gas, Eimer und ein schönes tiefes Loch unter einem Baum. Und was ist? Ich bin heute morgen frisch und munter augewacht.
Ich hätte Lust Ihnen eine reinzuwürgen", heißt es in einem anderen Tweet.

"Ich lebe übrigens immernochHerr #Wendler. Wann ist der nächste Termin zum Sterben?", will eineTwitter-Nutzerin wissen. "Es wurde kein Jahr gesagt vielleicht meinen #Wendler und die #AluPfosten das Jahr 5031?", antwortet ein anderer. "Ich glaube, beim letzten Mal schrieb er schwammig was von Herbst / Winter. Das Jahr hat er allerdings offen gelassen", ergänzt ein weiterer. 

Schwere Krankheit statt Massensterben! Wendler schockt Geimpfte mit neuer Horror-Prognose

In der Welt der Verschwörungstheorien wird es jedoch nicht langweilig. So schürt Michael Wendler mit einer anderen Schreckensmeldung Panik unter Geimpften. Zwar steht ihnen vorerst nicht der Tod bevor, aber im Herbst droht Geimpften eine schwere Erkrankung. Das behauptet zumindest Dr. Sucharit Bhakdi. "Ein Herbst des Todes?", heißt es in einer Nachricht auf Wendlers Telegram-Kanal. "Professor Dr. Sucharit Bhakdi geht davon aus, dass im Herbst zahllose geimpfte Menschen schwer erkranken." Der angebliche Grund: Die Corona-Impfung zerstöre das Immunsystem. Beweise dafür gibt es jedoch nicht.

Eines steht jedoch fest: Eines Tages werden wir alle sterben. Egal ob geimpft oder nicht.

Lesen Sie auch: Neues Datum veröffentlicht! Sterben alle Geimpften im September?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de