01.06.2021, 13.03 Uhr

Instagram-Star begeht Selbstmord: Suizid im Live-Stream! Influencer stirbt nach Verfolgungsjagd

Die letzten Stunden im Leben von Instagram-Star Angel Hernandez Grado lesen sich wie ein Thriller: Nachdem der 25-Jährige seine Freundin als Geisel nahm und vergewaltigte, beging der Influencer im Live-Stream Selbstmord.

Nach einer wilden Verfolgungsjagd mit der Polizei nahm sich ein Instagram-Star aus Kalifornien das Leben - seinen Tod zeigte der 28-Jährige im Live-Stream (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / andriano_cz

Mit mehr als 57.000 Fans und Followern auf der Foto- und Videoplattform Instagram hatte Angel Hernandez Grado eine treue Gefolgschaft - nun ist der Influencer aus San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien tot. Die letzten Stunden im Leben des 28-Jährigen, der sich für schnelle Autos und Autorennen interessierte, lesen sich wie das Drehbuch zu einem Kino-Thriller, wie Ausführungen in der britischen "Daily Mail" zu entnehmen ist.

Instagram-Star soll Freundin eingesperrt, gefesselt und vergewaltigt haben - Anzeige!

Das Drama nahm seinen Lauf, als bei der kalifornischen Polizei eine Anzeige gegen Angel Hernandez Grado einging. Der 28-Jährige wurde von seiner 25-jährigen Freundin beschuldigt, sie tagelang in seiner Wohnung als Geisel gefangen gehalten, gefesselt und gewürgt zu haben. Zudem gab die 25-Jährige, die mit Angel Hernandez Grado einen kleinen Sohn hat, zu Protokoll, ihr Partner habe sie sexuell missbraucht und mit einer Axt auf ihren Kopf eingeschlagen. Die junge Frau nutzte eine kurze Abwesenheit des Mannes, um aus ihrer misslichen Lage zu fliehen und die Polizei zu alarmieren - obwohl ihr Grado zuvor angedroht haben soll, er werde sie erschießen, sollte sie die Polizei rufen.

Mutmaßlicher Vergewaltiger liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Umgehend leitete die Polizei eine Fahndung nach dem 28-Jährigen ein. Am vergangenen Mittwoch (26.05.2021) konnten die Ermittler Angel Hernandez Grado ausfindig machen, als er mit seinem BMW auf der Interstate-Straße 5 unterwegs war. Prompt nahmen die Streifenpolizisten die Verfolgung auf, doch Angel Hernandez Grado stoppte seinen Wagen nicht, sondern raste der Polizei davon. Wie Luftaufnahmen zeigen, waren etwa drei Dutzend Polizeiwagen hinter dem Flücjtigen her.

Instagram-Star nimmt sich im Live-Stream das Leben

Erst nachdem die Polizei Grados Wagen mit einer Nagelsperre stoppen konnte, endete die Verfolgungsjagd. Als Polizeihubschrauber über dem liegengebliebenen Wagen kreisten und sich Beamte dem Auto näherten, startete Angel Hernandez Grado einen Live-Stream auf seinem Handy und meldete sich in Echtzeit bei seinen Instagram-Fans.

Schon gelesen? Mann (50) streamt seinen Tod LIVE ins Netz

Im Instagram-Stream fuchtelte der weinende 28-Jährige mit einer Waffe herum. Immer wieder sprach der verzweifelte Influencer davon, wie sehr er seinen kleinen Sohn liebe, bevor er endgültig zusammenbrach und seinem Leben ein Ende setzte. Angel Hernandez Grado richtete sich selbst mit einem Kopfschuss, bevor die Polizei seiner habhaft werden konnte. Der 28-Jährige wurde tödlich verletzt ins Krankenhaus gebracht, wo nur noch sein Tod festgestellt werden konnte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de