Uhr

Tödlicher Arbeitsunfall in Russland: Horror-Tod! Mitarbeiterin in Fleischwolf gezogen - tot

In Russland ist eine Frau auf tragische Weise ums Leben gekommen. Die Mitarbeiterin einer Hühnerfabrik wurde in einen Fleischwolfgezogen und dabei tödlich verletzt. Gegen ihren Arbeitgeber wird jetzt ermittelt.

In Russland wurde eine Frau in einen Fleischwolf gezogen und tödlich verletzt. (Symbolfoto) Bild: Adobe Stock/ contrastwerkstatt

Es sind erschreckende Bilder, die die britische "Sun" am Donnerstag zeigt. Darauf ist eine Mitarbeiterin einer russischen Fleischfabrik zu sehen, wie sie in einen Fleischwolf gezogen wird. Sie war laut den Ermittlern sofort tot.

Tödlicher Arbeitsunfall in Russland: Frau in Fleischwolf gezogen - tot

Wie jeden Tag entfernte und stapelte die unbekannte Frau Hühnerkadaver von einem Förderband auf ein anderes. Plötzlich wurde ihre eine Hand von einem Mechanismus in dem daneben stehenden Fleischwolf festgeklemmt. Dann wurde ihr restlicher Körper hinterher gezogen.

"Die Angestellte starb auf der Stelle", sagte sagte das russische Ermittlungskomitee. Laut einem vorläufigen Bericht der Polizei starb sie durch Wunden an ihrer Brust. "Mitarbeiter des Werks, die von ihren Schreien herbeieilten, konnten ihr nicht mehr helfen", hieß es in einem lokalen Bericht in Belousovo.

Schon gelesen? Brenzlige Flucht! Corona-Patient steckt Klinik in Brand - festgenommen

Gravierende Sicherheitsverstöße! Gegen Hühnerfabrik wird nach dem Todesfall ermittelt

Die Öffentlichkeit erfuhr erst durch einen erschreckenden Bericht  der Behörden von dem Tod dem tödlichen Unfall der Frau. Die Ermittler stellten nach einer Untersuchung gravierende Sicherheitsverstöße in dem Unternehmen aufgrund von angeblicher "Fahrlässigkeit" fest. "Es gab keine Schutzschilde an der Maschine und es gab freien Zugang zu ihren rotierenden Mechanismen", sagte der Untersuchungsausschuss. Die Behörde hat rechtliche Schritte gegen die Geflügelfarm und eine Agentur, die Arbeiter für die Anlage bereitstellt, eingeleitet. 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de