16.04.2020, 10.01 Uhr

Corona-Tragödie in England: Tödlicher Covid-19-Rückfall? Familienvater (48) unverhofft gestorben

Noch vor wenigen Wochen war der 48-jährige Dom Merrix aus dem südenglischen Portsmouth ein Musterbild an Fitness und Gesundheit - jetzt ist der Familienvater nach einer Covid-19-Erkrankung gestorben, obwohl er bereits als geheilt galt.

In Großbritannien starb ein 48-Jähriger nach einer vermeintlich überstandenen Coronavirus-Infektion aus heiterem Himmel (Symbolbild). Bild: Frank Augstein / AP / picture alliance / dpa

Mehr als 94.800 Coronavirus-Infektionen wurden bis Mitte April in Großbritannien gezählt, über 12.000 Todesfälle sind aufgrund von Covid-19 im Vereinigten Königreich zu beklagen. Einer, der ebenfalls gegen eine Coronavirus-Erkrankung kämpfte, war Dom Merrix, ein 48 Jahre alter Familienvater aus der südenglischen Stadt Portsmouth.

Familienvater (48) bricht nach Corona-Quarantäne zusammen und stirbt

Wie in der britischen "Metro" zu lesen ist, habe sich der 48-Jährige für zwei Wochen in die häusliche Isolation zurückgezogen, nachdem er Symptome einer Coronavirus-Infektion bei sich festgestellt hatte. Ob Dom Merrix tatsächlich am Coronavirus erkrankt war, wurde allerdings nicht durch einen Test festgestellt. Kaum hatte sich der Familienvater - seine Tochter Ellie-Mai ist zehn Jahre alt - von der vermeintlichen Covid-19-Erkrankung erholt, geschah das Unfassbare.

Brite nach Herzinfarkt gestorben - war das Coronavirus die eigentliche Todesursache?

Kurz vor Ostern sei der passionierte Fußballfan in seinem Haus kollabiert, als er eine Dusche nehmen wollte. Seine Ehefrau Sarah (44) und seine Tochter seien Dom Merrix sofort zu Hilfe geeilt, nachdem sich das Familienoberhaupt über Atemnot beklagte. Auf dem Weg ins Krankenhaus erlitt Dom Merrix einen Herzinfarkt und verstarb, bevor der Krankenwagen in der Klinik ankam.

Tod durch Coronavirus lässt Mutter (44) und Tochter (10) trauernd zurück

Die trauernde Familie von Dom Merrix zeigte sich "Metro" gegenüber überzeugt, der 48-Jährige sei am Coronavirus gestorben - genauer gesagt an einem Rückfall. Dom Merrix' Tod sei als Warnung zu verstehen, dass jeder und jede am Coronavirus erkranken und daran sterben könnte, egal wie fit man sei. Ob Dom Merrix sich tatsächlich ein zweites Mal mit dem Coronavirus angesteckt haben könnte, darüber streiten Wissenschaftler derzeit - denkbar ist jedoch auch, dass der Familienvater an einer zuvor nicht erkannten Herz-Kreislauf-Erkrankung verstarb.

Schon gelesen? Riskante Empfehlungen! Finger weg von DIESEN Anti-Corona-Mitteln

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser