Von news.de-Volontärin Antje Buddenhagen - 14.06.2015, 08.00 Uhr

Fast Food-Kette auf dem Prüfstand: Mit diesen Skandalen schockte McDonald's

Die Fast-Food-Kette McDonald's ist immer wieder für einen Skandal gut. Von ekligen und ungewollten Extra-Zutaten à la Mauseschwanz bis hin zu unmenschlichem Verhalten oder der irren Kundschaft ist alles denkbar. Wir haben die skandalösesten Fälle für Sie zusammengefasst.

Mit diesen Skandalen schockte McDonald's. Bild: dpa

Schnell und einfach satt werden: Das ist sicherlich der Grund, aus dem die meisten Menschen Fast-Food-Restaurants wie McDonald's besuchen. Neben dem Verzehr von Cheeseburger und Co. müssen Freunde des schnellen Essens aber auch mit ziemlich ekligen Fundstücken und den Ausrastern anderer Gäste rechnen.

Iiiih! Mäuseschwanz im Cheeseburger

Dass es im Happy Meal immer auch eine kleine Überraschung gibt, ist bekannt - aber sowas?! In Chile fand ein Mann zwischen den üblichen Zutaten seines Cheeseburgers tatsächlich einen Mauseschwanz. Der Appetit dürfte dem Mann daraufhin gehörig vergangen sein. Wie der Schwanz des Nagers in den Burger gelangt ist, ist nicht bekannt. Die Gesundheitsbehörde hat die betroffene Filiale laut N24 nach dem Vorfall vorübergehend geschlossen. Übrigens verklagte der Gast das Unternehmen auf Schadensersatz und kassierte umgerechnet 2.600 Euro.

Lesen Sie hier: Gefahren beim Restaurantbesuch: Ist auswärts essen ungesund?

Frittierter Zahnersatz gefällig?

Das habe ich aber nicht bestellt, wird sich die Kundin in Japan gedacht haben, die in ihren Pommes einen fremden Zahn fand. Dieser wurde sogar frittiert. Vollkommen entrüstet beschwerte sich die Frau bei der Geschäftsleitung. Doch mehr als eine Entschuldigung des Filialleiters und die vermeintlich beruhigenden Worte, dass der Zahn doch gebraten sei, erhielt sie nicht. Ob das den Ekel-Fund besser macht?

"Einen Schimmel-Burger, bitte!"

Ein weiterer Ekel-Skandal ereignete sich gar nicht so weit weg von deutschen Gefilden. Im schweizerischen Vevey wurde einem Gast nämlich ein Burger der besonderen Art serviert. Kaum packte der Fast-Food-Freund seinen Hamburger aus, wollte er ihn auch schon wieder einpacken. Denn das ganze Brötchen war übersät mit blauen und grünen Schimmelflecken. Das Statement von McDonald's enthielt aber keine Entschuldigung, sondern eine ganz lahme Ausrede. Angeblich habe nämlich der Salat auf das Brötchen abgefärbt. Ah, ja.

FOTOS: McDonalds Twitter-Feldzug gegen den Fastfood-Riesen
zurück Weiter McDonalds1 (Foto) Foto: Screenshot news.de/twitter.com Kamera

Auch interessant: Ekelfund bei McDonald's: Halbzerkaut! Frau entdeckt Kakerlake im Burger.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser