"Die Puppenspieler" 2 als ARD-Wiederholung: Im Visier der Inquisition! Richard will Saviyas Tod verhindern

Am Freitag zeigte das Erste den zweiten Teil des Spielfilms "Die Puppenspieler" und entführte seine Zuschauer erneut in die schaurige Welt des Mittelalters. So sehen Sie "Ans Licht" in der Wiederholung.

Richard (Samuel Schneider) hat sich in dieZigeunerin Saviya (Helen Woigk) verliebt. Bild: ARD Degeto/Ziegler Film/Václav Sadílek

Nur wenn es die Fugger schaffen ihren Kandidaten bei der Papstwahl in Rom zu inthronisieren, kann die Kaufmannsfamilie ihre Bergwerke in Ungarn dauerhaft vor den Türken schützen. Teil zwei des spannenden Spielfilms "Die Puppenspieler" wird erneut zur Zerreißprobe für Richard, der schon wieder ins Blickfeld der Inquisition gerät.

Teil 2 verpasst? "Die Puppenspieler" als Wiederholung online und im TV

Sie haben die Fortsetzung von "Die Puppenspieler" verpasst? Kein Problem! Wer das spannende Ende der Geschichte rund um Richard noch einmal sehen will, sollte einen Blick in die ARD-Mediathek werfen. Hier finden Sie beide Teile als kostenloses Video on Demand für ganze sieben Tage kostenlos. Dieses können Sie jederzeit und von überall abrufen. Wer die Wiederholung lieber im TV schaut, hat leider Pech. Denn das Erste hat keine weitere Ausstrahlung geplant.

TV-Vorschau am 29.12.2017 zu Teil von "Die Puppenspieler - Ans Licht" im Ersten

Richard (Samuel Schneider) reist mit seinen Ziehvater Jakob Fugger (Herbert Knaup) wegen der baldigen Papstwahl nach Italien. Durch horrende Bestechungsgelder konnte der Augsburger

Kaufmann den Kardinal Sforza (Jan Messutat) in Stellung bringen. Seine Wahl ist unablässig für ihn und so beginnt mit der Unterstützung des mächtigen Kirchenfürsten Borgia (Ulrich Matthes) ein hochgefährliches Intrigenspiel, um den raffinierten und erzkonservativen Kardinal della Rovere (Rainer Bock) aus dem Rennen zu werfen. Jeder Fehl kann das eigene Leben kosten!

Richard hat jedoch seine eigenen Pläne und hält sich nicht an die Vorgaben seines Ziehvaters. Er entzieht sich stattdessen heimlich der Aufsicht seines Begleiters Eberding (Sascha Alexander Gersak) und bringt sich bei einem geheimen Treffen mit der Zigeunerin Saviya (Helen Woigk) selbst in tödliche Gefahr. Denn Saviya wird bald zum zentralen Punkt im Machtkampf der Kirche: Ihre erotische Art und die Kartenleserei, könnte die Aufmerksamkeit von Inquisitor Heinrich Institoris (Philipp Moog) auf sich ziehen. Richard will nie wieder hilflos miterleben, wie die wichtigste Frau in seinem Leben auf den Scheiterhaufen landet!

Lesen Sie auch: Martin Luther - volksnaher Popstar oder gequälter Vordenker?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser