06.06.2016, 17.00 Uhr

"Vertraue mir" als Wiederholung in der ZDF-Mediathek: Jürgen Vogel: Im Kampf gegen trügerische Banken

Elena Wagner ist der Shooting-Star einer Frankfurter Investmentbank. Doch plötzlich wird hinter ihrem Rücken gegen sie intrigiert. Ihr bleibt nur eine Nacht, um mit Hilfe ihres Ex-Freundes ihre Existenz zu retten. So sehen Sie den ZDF-Fernsehfilm der Woche als Wiederholung.

Elena (Julia Koschitz) und Marc (Jürgen Vogel) kommen einem illegalen Deal auf die Schliche, bei dem die Zukunft der Bank auf dem Spiel steht. Bild: ZDF/Martin Valentin Menke

Der ZDF-Fernsehfilm der Woche "Vertraue mir" von Franziska Meletzky beginnt als genretypische Karrieregeschichte im Bankenmilieu, und entwickelt sich zu einem spannenden Beziehungsdrama um Verrat, Geld und Liebe. Jürgen Vogel und Julia Koschitz spielen die Hauptrollen in dem Thriller, der am Montag im ZDF zu sehen.

3 Wochen Magine TV schauen - nur eine Woche bezahlen!

Sendung verpasst? So sehen Sie "Vertraue mir" als Wiederholung online

Sie haben "Vertraue mir" am Montagabend verpasst? Kein Problem: Werfen Sie einfach einen Blick in die Mediathek des ZDF - dort finden Sie zahlreiche Sendungen und Formate auch nach der offiziellen TV-Übertragung noch online als Video on Demand. So können Sie in aller Ruhe und unabhängig von Übertragungszeiten den Krimi genießen.

TV-Vorschau zu "Vertraue mir" am 06.06.2016 im ZDF: Mit Julia Koschitz und Jürgen Vogel

Die Investmentbankerin Elena Wagner (Julia Koschitz) wird urplötzlich von Meetings ausgeschlossen wird, Geschäftsunterlagen verschwinden und ihr Chef ist auf einmal nicht mehr für sie zu sprechen. Arbeitet jemand hinter ihrem Rücken gegen sie? Da sie ein Komplott wittert, bittet sie ihren Ex-Freund Marc (Jürgen Vogel), den ehemaligen EDV-Chef des Bankhauses, um Hilfe. In einem Wettlauf gegen die Zeit begeben sich die beiden auf eine gefährliche Reise in eine Intrige aus Geld, Macht und Verrat.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser