29.02.2016, 15.30 Uhr

"Spuren des Bösen" in der ZDF-Mediathek als Wiederholung: Schock! Hat Brocks Schulfreund wirklich die Liebe seines Lebens ermordet?

Wahre Perlen gibt es in der täglichen Krimi-Flut im Fernsehen durchaus - manchmal muss man aufpassen, um sie aus dem riesigen Angebot herauszufischen. Die Reihe "Spuren des Bösen" gehört definitiv dazu. So sehen Sie "Liebe" in der Wiederholung.

Richard Brock kann nicht so recht glauben, dass sein Schulfreund einen Mord begangen hat. Bild: ZDF/Petro Domenigg

Alles fängt scheinbar idyllisch an: Ein Sommertag in einer Wiener Wohnsiedlung. Ein junger Mann versucht, sich Zutritt zu einem Haus zu verschaffen. Er findet ein blutiges Obstmesser im Geräteschuppen und rennt weg. Er war besorgt um die Bewohnerin, die kurz darauf tot gefunden wird. So beginnt die fünfte Folge von "Spuren des Bösen - Liebe", die am Montag, 29.02.2016, um 20.15 Uhr im ZDF zu sehen ist. Die Hauptrolle spielt wie gewohnt Heino Ferch als Wiener Kriminalpsychologe und Verhörspezialist Richard Brock.

Magine TV: Alle großen Sender 30 Tage kostenlos sehen!

"Spuren des Bösen" verpasst? Neue Folge mit Heino Ferch in der Wiederholung sehen

Wenn Sie die aktuelle Folge "Liebe" von "Spuren des Bösen" verpasst haben, können Sie die Sendung auch noch nachschauen. Eine Wiederholung steht Ihnen nach der TV-Ausstrahlung in der ZDF-Mediathek zum Abruf bereit - und das für sieben Tage. Leider ist dies auch die einzige Option, den fünften Teil der Reihe zu sehen, denn eine TV-Wiederholung wird es nicht geben.

TV-Vorschau zu "Spuren des Bösen" vom 29.02.2016

Richard Brocks (Heino Ferch) Schulfreund Klaus Willer (Hary Prinz) hat sich im selbem Haus verschanzt. Drinnen bietet sich für die herbeigerufene Polizei ein Bild des Schreckens. Dort liegt die blutüberströmte Leiche von Willers Ex-Freundin Lisa. Willer will, wenn überhaupt, nur einen sprechen: Brock. Der hat darauf zwar keine Lust, eilt dann aber doch herbei. Willer schwört, nichts mit der Tat zu tun zu haben - was natürlich nicht stimmt.

Die Indizien führen Brock zu einer seltsamen, verschworenen Gemeinschaft - diese Kommune nennt sich "Eden" und wird von dem Millionenerben Konstantin Steinmann (Christoph Luser) mit viel Geld unterstützt. Er hat auch das Messer entdeckt. Lisa hatte mit ihm ein Verhältnis und wurde von ihm schwanger. Dann gesteht Willer überraschend die Tat doch. Aber warum bringt jemand Diejenige um, die er am meisten liebt? Brock knöpft sich die Mitglieder der Kommune vor (Emily Cox, Maximilian Brückner) und provoziert sie mit vielen Fragen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/sam/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser