27.09.2016, 13.21 Uhr

Lukas Podolski ganz privat: So persönlich sind seine neuen Tattoos

Lukas Podolski geht. Nicht jedoch, um sich vorher noch einmal ordentlich stechen zu lassen: Seine neuen Tattoos, die er jetzt seinen Social-Media-Fans präsentiert, sind hochgradig persönlich. Und verraten viel über den Menschen hinter der öffentlichen Person Poldi.

Lukas Podolski hat sich unter die Nadel gelegt. Bild: Christian Charisius/dpa

Nachdem Bastian Schweinsteiger Ende August sein letztes Länderspiel gegen Finnland in Mönchengladbach nutzte, um der Fußballwelt für immer Lebewohl zu sagen, steht dies Lukas Podolski noch bevor: Auch der 31-Jährige wird ein Abschiedsspiel absolvieren, und zwar im März 2017 in Dortmund gegen England. Zuvor hat er sich nun jedoch noch einmal unter die Nadel gelegt - und sich zwei neue Tattoos stechen lassen.

Lukas Podolski mit neuen Tattoos: Tochter Maya erhält Ehrenplatz

Denn wie der Weltmeister jüngst auf Instagram präsentierte, verziert nun der Name seiner Tochter Maya seinen rechten Unterarm über der Hand. An der gleichen Stelle auf dem linken Arm hat sich Podolski seine Stamm-Nummer 10 tätowiert.

Einmal Weltmeister, immer Weltmeister: Lukas Podolski hat sich darüber hinaus noch den Weltmeisterschaftspokal tätowieren lassen, und zwar auf der Innenseite des linken Oberarms. Poldi war mit seinen DFB-Kollegen 2014 in Brasilien die Meisterschaft geglückt.

Lesen Sie auch: Lukas Podolski: Unsere Stimmungskanone geht! Das sind die besten Poldi-Sprüche.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser