08.06.2019, 09.01 Uhr

Prinzessin Madeleine von Schweden: Botox-Rätsel! Schweden-Prinzessin sieht völlig anders aus

Bei ihren seltenen Heimatbesuchen steht Prinzessin Madeleine von Schweden immer besonders im Fokus der Öffentlichkeit. Doch bei genauerem Hinschauen muss man sich die Frage stellen: Was ist mit der Auswanderin passiert?

So sah Madeleine noch 2017 aus. Bild: dpa

Der jüngste Auftritt von Prinzessin Madeleine von Schweden (36) in ihrer Heimat war gleich in mehrfacher Hinsicht ein echter Hingucker. Zum einen, weil die 36-Jährige inmitten einer Kinderschar im Stockholmer Literaturmuseum ihr erstes Kinderbuch "Stella och hemligheten", zu deutsch "Stella und das Geheimnis", präsentierte und dabei bis über beide Ohren strahlte.

Prinzessin Madeleine hat ihre schwedische Heimat verlassen

Fans der Schweden-Royals wissen: Zuletzt glänzte Prinzessin Madeleine bei königlichen Zeremonien eher mit Abwesenheit. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Chris O'Neill und den Kindern Prinzessin Leonore, Prinz Nicholas und Prinzessin Adrienne hat die Schweden-Prinzessin ihren Lebensmittelpunkt mittlerweile im US-Bundesstaat in Florida.

Wie sehr hat sich Madeleine von Schweden verändert?

Doch bei Madeleines freudigem Strahlen kommen einigen Beobachtern so manche Zweifel. Sah die Prinzessin früher nicht noch etwas anders aus? Bekommt da jemandem etwa die Auswanderung ins Sonnige nicht? In der "Bild" klingt die Beschreibung ihres Gesichtes dann so: "ganz aufgepolstert, die Augen hingegen schmal und die Stirn wie glatt poliert".

Botox-Alarm bei Prinzessin Madeleine von Schweden

Da schellen dann nicht nur bei Schönheitschirurgen sämtliche Alarmglocken. Hat die Schweden-Prinzessin etwa nachgeholfen? Oder täuschen die Fotoaufnahmen den Beobachter? Dazu wird es wohl keine Erklärung des schwedischen Königshofes geben. Einer ist sich allerdings sicher, dass "Madeleine von Schweden mit Hyaluronsäure und Botox nachgeholfen hat", wie die "Bild" berichtet.

Der Berliner Arztfür ästhetische MedizinDr. Schmidt-Kulbe begründet auch warum: "Man erkennt das an dem Mangel an Krähenfüßen und den kleinen Unebenheiten im Gesicht. Auch die Stirn ist viel zu glatt – man sieht nicht den Ansatz einer Querfalte." Aber entscheiden Sie doch selbst: Wie sehr hat sich Madeleine von Schweden verändert?

Sie sehen das Instagram-Bild nicht? Klicken Sie hier.

rut/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser