Von news.de-Redakteurin - 21.10.2018, 09.51 Uhr

Bauer Gerald und Frau Anna: Dreiste Behauptung! "Bauer sucht Frau"-Star soll nie krank gewesen sein

Es sind gemeine Behauptungen, mit denen sich die "Bauer sucht Frau"-Lieblinge Gerald und Anna auseinander setzen müssen. Ein Instagram-Nutzer wirft dem Paar vor, Bauer Gerald wäre niemals krank gewesen.

Bauer Gerald und seine Anna. Bild: MG RTL D / Christian Stiebahl

"Bauer sucht Frau" führte Bauer Gerald und seine Anna zusammen. Man könnte also meinen, dem BsF-Traumpaar hätte nichts besseres passieren können. Doch weit gefehlt. Denn seit der Teilnahme an der RTL-Show stehen die beiden in der Öffentlichkeit. Ihr Privatleben wird von den Medien genaustens unter die Lupe genommen, die Gerüchteküche brodelt hin und wieder und auf Instagram bahnen sich Hater ihren Weg und lassen mitunter kein gutes Haar an Bauer Gerald und seiner Frau Anna.

Fiese Vorwürfe gegen "Bauer sucht Frau"-Star Gerald

Ein Umstand, den Anna zutiefst bedauert und der sie schmerzt. Auf Instagram macht sie ihren Gefühlen Luft und schreibt sich ihren Frust von der Seele. Denn besonders ein Hater hat es wohl auf das Paar abgesehen und verbreitet miese Gerüchte. Gerüchte, welche die Krankheit von Bauer Gerald betreffen.

Bauer Gerald ist krank und leidet am Guillain-Barré-Syndrom

Bereits zu Beginn ihrer Beziehung wurde ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Der 32-Jährige erhielt dieniederschmetternde Diagnose, er leide am Guillain-Barré-Syndrom, einer Nervenkrankheit, die zu Lähmungen führt. Doch gemeinsam meisterten Bauer Gerald und seine Anna auch diese Hürde und krönten ihre Liebe schließlich mit zwei Hochzeiten - einer in Polen, Annas Heimat, und einer in Namibia, ihrer neuen gemeinsamen Heimat.

War Bauer Gerald niemals krank? Anna bezieht Stellung

Doch eben jener Instagram-Nutzer behauptet immer wieder, Bauer Gerald sei niemals krank gewesen, wie Anna auf ihrem Social-Media-Kanal verrät. "In letzter Zeit wurden wir wieder oft mit unschönen Aussagen über uns konfrontiert. Leider kommen die großenteils weiter von der gleichen Person, die im Frühjahr behauptet hat, dass mein Mann nie krank gewesen ist - meine Hoffnung, dass sie daraus gelernt hat, ist gestorben", schreibt die 28-Jährige.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Seit ein paar Tagen habe ich einen Satz im Kopf, den zu uns unsere lieben Anja und Bruno gesagt haben: "Neid muss man sich verdienen." Wie mein Schatz es immer wieder sagt - wir sind nicht zum Mond geflogen, wir haben auch keine Krebs-Heilungsmethoden entwickelt. Dennoch sind wir als Nebenwirkung von der Suche nach der Liebe in die Öffentlichkeit getreten. Leider hat das "Stehen in der Öffentlichkeit " sehr viele Schattenseiten, vor allem was die Beleidigungen betrifft. In letzter Zeit wurden wir wieder oft mit unschönen Aussagen über uns konfrontiert. Leider kommen die großenteils weiter von der gleichen Person, die im Frühjahr behauptet hat, dass mein Mann nie krank gewesen ist - meine Hoffnung, dass sie daraus gelernt hat, ist gestorben Ich weiß, dass ich nicht von jedem gemocht werde - aus welchen Gründen auch immer, und dass mich manche unattraktiv, dumm, nervig etc. finden. Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass es in menschlicher Verantwortung liegt auf eigene Äusserungen zu achten, da diese verletzend sein können. Als Antwort auf Konfrontation höre ich oft, dass es meine Schuld ist, weil ich ja mich freiwillig bei #bauersuchtfrau beworben habe und damit rechnen muss. Nein, es gibt keinen Grund, der es rechtfertigen würde andere zu beleidigen. Ich bewundere Menschen wie @danielakatzenberger , die auf eine wunderbare Art mit den s.g. #hater umgehen kann und hoffe, dass mich irgendwann auch die mit Hass überfüllten Menschen nicht mehr bewegen Liebe Grüße aus dem wunderschönen #namibia meiner neuen Heimat #gewitter #regenbogen #landscape #rainbow #hoffnung #instapic #picoftheday #wildnis

Ein Beitrag geteilt von Anna H. (@anna_m._heiser) am

Sie können den Instagram-Beitrag nicht sehen? Klicken Sie hier!

"Bauer sucht Frau"-Teilnahme als Fluch

Ihr sei klar, dass nicht jeder sie mögen würde, und dennoch gebe das niemandem das Recht, so über sie oder ihren Mann herzuziehen. "Als Antwort auf Konfrontation höre ich oft, dass es meine Schuld ist, weil ich ja mich freiwillig bei #bauersuchtfrau beworben habe und damit rechnen muss. Nein, es gibt keinen Grund, der es rechtfertigen würde andere zu beleidigen."

Und damit hat sie vollkommen recht. Leben und leben lassen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser