23.08.2018, 15.45 Uhr

Katja Krasavice: Ungehemmter Sex-Talk mit Chethrin Schulze bei "Promi Big Brother"

Katja Krasavice und Chethrin Schulze ziehen im Big-Brother-Haus ordentlich vom Leder und berichten aus ihrem Sexleben. Was da so bei "Love Island" lief und wieso es sich lohnen könnte, sich einfach mal auf Katja draufzulegen, das erfahren Sie hier.

Katja Krasavice und Chethrin Schulze machen nicht nur ihren Mitbewohnern rote Ohren. Bild: Sat.1

Was macht man den lieben langen Tag, wenn man mit wildfremden Leuten in einem Haus eingepfercht ist, das weder Fernsehen noch Internet zur Ablenkung bietet? Entweder man legt sich in irgendeine Ecke und schnarcht vor sich hin oder man redet mit den anderen Leuten. Und redet und redet und redet. Schnell landet man so auch bei der schönsten Nebensache der Welt.

Katja Krasavice und Chethrin Schulze über zu kleine Penisse

Die aktuelle Staffel von "Promi Big Brother" hat dahingehend zwei echte Asse im Ärmel: Katja Krasavice und die in ihrem Fahrwasser förmlich aufblühende Chethrin Schulze. Schon in der ersten Folge ließen sich beide über Männer und zu kleine Penisse aus. Da war sogar von Mitleidsnummern die Rede. Und als Chethrin und Katja in der Sonntagszusammenfassung mal wieder gegenseitig an ihrer Kleidung herumzupften, mutmaßte Katja, dass die Zuschauer ja zwangsläufig denken müssten, die beiden seien einander zugetane Lesben. Was Chethrin mit einem Kichern quittierte.

Ist der Sex-Talk von Katja und Chethrin zu heiß fürs TV?

Der Big Brother von "Promi Big Brother" scheint bei all dieser Offenheit ordentlich rote Ohren zu bekommen. So sehr, dass er bestimmte Gespräche der beiden Damen gar nicht erst im TV ausstrahlt. Aber zumindest auf der Senderseite zur Reality-Show lässt er uns an weiteren intimen Beichten der beiden Damen teilhaben.

Chethrin Schulze und ihre Erfahrungen bei "Love Island"

So berichtete Chethrin Schulze in einem Bonus-Videoclip von ihrer Zeit bei "Love Island". Habe hier der Sender mitbekommen, dass zwischen Teilnehmern der Kuppelshow mehr ging, hätten diese Nachrichten wie diese erhalten: "Chethrin, du verbringst heute die Nacht im Liebesnest. Wen möchtest du gerne mitnehmen? Entscheide dich in 5 Minuten." Das Liebesnest sei ein Separee gewesen, mit einem Bett, ausgelegten Rosenblättern und Champagner. Kameras habe es hier aber auch überall gegeben. Ob es hier mit Mike, dem Typ, in den sie sich auf der Insel verschossen hatte, zur Sache ging, lässt die Blondine offen.

Sie ergänzte stattdessen, dass einige Teilnehmer von "Love Island" gar nicht erst auf das Separee-Angebot gewartet hätten. Stattdessen hätten sie es unter der Dusche getrieben oder sich Höhlen gebaut. Enttäuscht stellte Chethrin auch fest, dass sie in der Show immer wieder ihre Brüste ausgepackt hätte, aber nichts davon sei ausgestrahlt worden. Das lässt freilich für "Promi Big Brother" hoffen. Und seit gestern ist sie ja auch in dem Bereich, in dem es Duschen gibt...

Katja Krasavice und die Nummer mit dem "Fuck Boy"

Chethrins "Love Island"-Beichte spornte Katja Krasavice natürlich an, ebenfalls eine Story aus ihrem Sexleben vom Stapel zu lassen. Sie berichtete in einem anderen Bonus-Clip von einem Abend, an dem sie mit einem Kerl zu sich nach Hause gegangen sei. Warum, wisse sie selbst nicht so genau, weil sie eigentlich gar nicht mehr von ihm wollte. Zu Hause angekommen habe sie den Kerl dann ihrem besten Freund Marvin überlassen. Er sollte sich um den Kerl und dessen Heimkehr kümmern. Der Kerl habe sich dann aber partout geweigert, nach Hause zu gehen. Natürlich weil er scharf auf Katja war. Die hatte sich längst in ihr Bett verzogen, um zu schlafen.

Irgendwann hatte Marvin den Kerl wohl weichgekocht und ihn zum Gehen überredet. Allerdings wollte der noch einmal Tschüss zu Katja sagen. Also ging er zu Katja ans Bett und meinte: "Ich will noch 5 Minuten auf dir liegen." Aus irgendeinem Grund muss Katja das erlaubt haben. Er legte sich auf sie drauf und wurde sofort erregt. Dann habe er sein Oberteil ausgezogen und habe gesagt: "Ich will noch mal 5 Minuten liegen. Mit Oberteil aus. Nur fürs Gefühl." Wie Katja weiter ausführte, habe man dann rumgemacht und es sei auch voll okay gewesen. Und Katjas schwuler Freund Marvin? Der habe der Nummer beigewohnt und den "ungebetenen Gast" voll "angegeiert". Die Kontaktdaten des von Katja als "Fuck Boy" betitelten Kerls habe sie heute noch. Und der Plan von ihr und Marvin sei, den "Fuck Boy" einfach fair zu teilen...

Holla die Waldfee...

Lesen Sie auch: DAS sagt die Mutter von "Mrs. Bitch" zum Erotik-Job der Tochter.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser