Tim Mälzer zugenommen: Früher und heute: Wie viel hat der TV-Koch zugenommen?

Tim Mälzer ist Koch aus Leib und Seele - und das sieht man dem 46-Jährigen auch an. In den vergangenen Jahren hat Mälzer ordentlich zugenommen und ist regelrecht dick geworden. Aber Gesundheit geht für ihn trotzdem vor Genuss.

Fernsehkoch Tim Mälzer präsentiert bei Vox "Kitchen Impossible". Bild: dpa

Bei "Kitchen Impossible" liefert sich Profikoch Mälzer regelmäßig mit Kollegen ein Kochduell um die Welt. Und auch wenn die Challenges oftmals schweißtreibend sind und viel Einsatz fordern, sind sie aber sicher kein adäquater Weg, um abzunehmen - zumal nach dem Kochen auch immer das Essen folgt. Dass Tim Mälzer bei beidem mit Leib und Seele dabei ist, sieht man dem gebürtigen Elmshorner inzwischen auch an, aber einen Hehl macht er daraus nicht.

Tim Mälzer heute und früher - Er hat 9 Kilogramm zugenommen

Wer sich frühere Fotos des 46-jährigen Fernsehkochs, Restaurantbesitzers und Kochbuchautors anschaut, der kommt nicht umhin festzustellen, dass Tim Mälzer in den vergangenen zehn Jahren ordentlich zugelegt hat. 2005 wirkte er im Vergleich zu heute noch regelrecht wie ein schmaler Hänfling. Aber schon drei Jahre später wölbt sich unter Hemd und T-Shirt verdächtig der Bauch. Damals gestand er in der ZDF-Show "Kerner kocht", dass er satte neun Kilogramm Gewicht zugelegt habe, aber "gefühlt würde ich sagen drei Kilo".

Diät kommt Tim Mälzer aber nicht in die Tüte

Eine Diät wollte er deshalb nicht machen. "Es reicht, wenn ich jetzt auf meine Ernährung achte", erklärte er 2008 der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Gepurzelt sind die Kilos allerdings auch in den folgenden Jahren nicht, wie ein Fan 2014 erschrocken in einem Facebook-Kommentar feststellte. Mit ein paar Pfund weniger auf der Hüfte sähe Mälzer viel sexier aus, schreibt die Dame. Zu Herzen genommen scheint er sich aber auch das nicht genommen zu haben - bis heute ist der 46-Jährige kräftig geblieben und augenscheinlich kein Gramm leichter.

Tim Mälzer im Jahr 2005 (links) und drei Jahre später 2008 (rechts). Bild: news.de-Montage/dpa

Das hat sicherlich mit seiner recht entspannten Einstellung zum Essen zu tun. "Man muss sich locker machen. Ich fühle mich wohl, wenn ich esse, was mir schmeckt", erklärte der Fernsehkoch bereits 2012 im Rahmen des großen "Ernährungs-Check" in der ARD. Das können auch mal ein Burger und Ravioli aus der Dose sein. Viel wichtiger sei der Genuss. "Wenn ich zu viel wiege, muss ich mich mehr bewegen und weniger Kalorien zu mir nehmen", erklärt er.

Tim Mälzer setzt sich trotzdem für gesundes Essen ein

Geschmack und Genuss gehen also nicht allein vor Gesundheit. Immerhin setzt sich Tim Mälzer für eine ausgewogene Ernährung ein, beispielsweise als Pate für den "IN FORM"-Wettbewerb "Klasse, Kochen!", der in den vergangenen Jahren gemeinsam vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), der Bertelsmann Stiftung und Nolte Küchen veranstaltet worden ist. Schulen haben die Möglichkeit, Beiträge zum jährlichen Motto einzureichen und so die Chance, eine Übungsküche zu gewinnen, die Tim Mälzer einweiht - 2016 etwa in der Adam-Friedrich-Oeser-Schule Leipzig.

Dennoch ist der TV-Koch kritisch, wenn es ums Schulessen geht - um beim Thema zu bleiben. Essen in der Schule kann Mälzer zufolge niemals wirklich gesund sein. Es sei schlichtweg unmöglich, auf mit gutem Fleisch und Bio-Gemüse auf Restaurant-Niveau zu kochen, "wenn das Essen nur 2,50 Euro pro Portion kostet", sagt Tim Mälzer gegenüber "kochbar.de". "Verantwortung für gesunde Ernährung darf nicht auf die Schule abgedrückt werden", vielmehr stünden die Eltern in der Pflicht.

Lesen Sie auch: Sein Privatleben bleibt tabu! DAS verrät der TV-Koch trotzdem...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser