24.01.2019, 09.02 Uhr

Fritzi Haberlandt privat: DIESER Mann macht die Schauspielerin glücklich

Fritzi Haberlandt gehört zweifelsohne zu den begabtesten deutschen Schauspielerinnen. Grund genug, um die Berlinerin mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie die preisgekrönte Darstellerin privat lebt, erfahren Sie hier.

Die Schauspielerin Fritzi Haberlandt am 21.11.2013 bei der Verleihung der "Best Human Brands Awards" in München. Bild: dpa

Sie gehört zweifelsohne zu den talentiertesten Schauspielerinnen Deutschlands: Fritzi Haberlandt. Kein Wunder, dass die talentierte Berlinerin bereits zahlreiche Preise mit nach Hause nehmen durfte.

Fritzi Haberlandts Karriere: Vom Theater auf die große Leinwand

Ihre Schauspielkarriere begann Haberlandt zunächst am Theater. Nachdem sie 1999 ihre Schauspiel-Ausbildung an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" abschloss, trat sie ein Engagement am Schauspiel Hannover an. Danach folgten Auftritte als Mitglied des Thalia Theaters in Hamburg sowie am Berliner Maxim-Gorki-Theater.

In den darauffolgenden Jahren widmete sich Fritzi Haberlandt verstärkt ihrer Film-Karriere. Für ihre Rolle in "liegen lernen" wurde sie 2004 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. 2012 wurde sie für ihre Nebenrolle in Hendrik Handloegtens "Fenster zum Sommer" erneut für den begehrten Filmpreis nominiert.

Fritzi Haberlandt privat mit Freund Hendrik Handloegtens glücklich

Mit dem Regisseur und Drehbuchautor Handloegtens, mit dem sie bereits mehr als drei Filmprojekte drehte, lebt die deutsche Schauspielerin gemeinsam in Berlin. Gemeinsame Kinder hat das Paar nicht. Dafür hat Fritzi Haberlandt aber zwei Stiefkinder und einen Neffen, mit denen sie gern auch mal Quatsch macht. "Privat bin ich bei meinen Stiefkindern und Neffen für jeden Blödsinn zu haben – Kinder sind immer eine gute Entschuldigung fürs Quatschmachen", verriet sie einst im Interview mit "BZ".

Darum lebt Fritzi Haberlandt am liebsten in einem Dorf

Steht Haberlandt mal nicht vor der Kamera, so mag es die in Berlin Geborene privat eher ruhig. Seit einigen Jahren wohnt sie in einem Dorf, in dem nur 100 Leute leben, wie sie der "Welt am Sonntag" sagte. Am Landleben genieße sie "die Nähe zur Natur, und die Stille, die da abends, nachts, auch tagsüber oft ist". Der Schauspielerin, die auch im Kirchenchor singt, gefalle es aber auch "wahnsinnig gut", den Mikrokosmos der Dorfgemeinschaft zu erleben: "Das ist einfach toll, es gibt so unterschiedliche Menschen, man kennt sich, man sorgt für einander, lässt sich aber auch wieder in Ruhe."

So ein Dorf sei wie "eine große WG" und sie fügt hinzu: "Mir tut das total gut, Teil einer Gemeinschaft zu sein. Ich kriege einfach so viel mit von den Menschen, das finde ich super. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass ich das so toll finde."

Auf Handyempfang kann Fritzi Haberlandt verzichten

Dass manchmal der Handyempfang schlecht ist, störe Haberlandt nicht, wie sie der "Welt am Sonntag" weiter berichtete. Im Gegenteil: Die ersten Jahre hätten sie tatsächlich kein Internet gehabt, "das war natürlich noch besser". "Man ist dann schon total weit weg vom normalen Leben, und hat plötzlich ein Gefühl von unendlich viel Zeit. Es ist ja Wahnsinn, was man alles machen kann, wenn Handy und Internet erst mal wegfallen. Und man ist irgendwie immer draußen", sagt Haberlandt, die 2017 bei den Salzburger Festspielen in einer Inszenierung von Athina Rachel Tsangari (Lulu) zu sehen war.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/spot on news/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser