Maxim Mehmet privat: Mit Frau und Familie! So lebt der Schauspieler

Nur wenige Schauspieler prägten den aktuellen deutschen Film so wie Maxim Mehmet. Während er auf der Leinwand mit Offenheit glänzt, gibt er sich privat eher schüchtern. So lebt er mit seiner Frau.

Maxim Mehmet und Kollegin Carolin Kebekus bei der Premiere von "Schatz, nimm du sie!" im Februar 2017. Bild: Henning Kaiser/dpa

Maxim Mehmet hat ein Gesicht, das man nicht so schnell vergisst. Kein Wunder, schließlich spielte er bereits in mehreren großen deutschen Filmproduktionen mit. Auch sonst ist der Schauspieler ein Mann der Überraschungen.

Familie von Maxim Mehmet: Schauspieler ist kein Türke

Maxim Mehmet wurde am 2. Juli 1975 in Kassel geboren und wuchs auf einem Bauernhof in Nordhessen auf. Sein Familienname stammt von seinem Großvater, einem Krimtataren. Das erklärt auch, warum viele den Schauspieler für einen gebürtigen Türken halten. Bereits in jungen Jahren engagierte er sich beim Schultheater und entschied sich später für ein Studium der Theaterwissenschaften in Berlin. Doch der Wunsch, auch hauptberuflich Schauspieler zu werden, kam spät.

Maxim Mehmet glänzt bei "JVA", "Tatort", "Fleisch ist mein Gemüse" und Co.

Im Alter von 25 Jahren absolvierte Maxim Mehmet ein Schauspielstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf", das er mit einem Diplom abschloss. Erste Kinoerfahrungen sammelte er in Leander Haußmanns Militärkomödie "NVA", bei der er eine Rolle als Unteroffizier übernahm. Seine erste große Hauptrolle bekam Maxim Mehmet in "Fleisch ist mein Gemüse", der autobiografischen Verfilmung des Autors und Musikers Heinz Strunk. Später gehörte er zur Stammbesetzung des Leipziger "Tatort" und wirkte in Fernsehfilmen wie "Die Fahnderin" und dem Zweiteiler "Gotthard" mit.

Lesen Sie auch: Neues von Heinz Strunk – Kleine Lügen, große Abenteuer.

Maxim Mehmet privat mit Frau Rosa verheiratet

Sein Privatleben versucht Maxim Mehmet so gut es geht geheim zu halten. Bekannt ist nur, dass er verheiratet ist und zwar mit seiner Frau Rosa. Im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen" gestand der Schauspielerin, dass seine Partnerin kein Fan von öffentlichen Auftritten sei. Auch Maxim selbst ist kein großer Freund der Öffentlichkeit. Er könne sich nichts Schlimmeres vorstellen, als später einmal "das neue 'Pedigree' von Paparazzi zu werden", sagte er im Gespräch mit der "FAZ". Seine Kinder sollten daher nach seiner Auffassung später etwas Anständiges machen, etwa "Wirtschaftsmathematik oder Ingenierwissenschaften studieren".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/sam/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser