11.11.2016, 13.28 Uhr

Melania Trump: SO sah die neue First Lady VOR ihren Schönheits-OPs aus!

Alle Augen sind derzeit auf die neue First Lady gerichtet: Melania Trump. Die gebürtige Slowenin unterscheidet sich grundlegend von allen bisher dagewesenen Präsidenten-Gattinnen - vor allem durch ihre Beauty-OPs. Aber sehen Sie selbst!

Zieht am 20. Januar 2017 ins Weiße Haus: Melania Trump. Bild: dpa

Die Haut ist glatt wie ein Babypopo, die Mimik starr, die Augen katzenähnlich: So echt wie ihre Reden ist auch Melania Trumps Gesicht. Die gebürtige Slowenin hat in den letzten 16 Jahren offensichtlich ordentlich etwas machen lassen.

Melania Trump: Von der slowenischen Naturschönheit zur operierten Barbie

Dabei war die zukünftige First Lady Amerikas und die Frau des neu gewählten Präsidenten Donald Trump schon immer sehr schön. Mit 17 Jahren wurde sie vom Fotografen Stane Jerko entdeckt. Es folgten legendäre Fotoshootings und Magazincover, unter anderem für die "Vogue", die "Vanity Fair" und die "Sports Illustrated". Mit ihren markanten Wangenknochen, dem wachen Blick, den blauen Augen und ihren sexy Kurven war die junge Melania Knauss der Liebling der Fotografen.

Melania Trump war mehrmals beim Beauty-Doc

Doch scheinbar war die 46-Jährige davon überzeugt, noch mehr aus sich machen zu können. Ganz offensichtlich führte sie dieser Gedanke nicht nur einmal zum Schönheitschirurgen.

am

Das Online-Magazin "Madonna.oe24.at" hat bei einem Beauty-Doc nachgefragt, was sich denn alles im schönen Gesicht der Präsidenten-Frau geändert hat. "Insbesondere die Nase erscheint deutlich schmaler, hierfür könnte gut eine operative Korrektur in Frage kommen", erklärt Dr. Thomas Aigner, Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie. "Sie hat sehr prägnante Wangenknochen, die ihre eleganten Gesichtszüge betonen. Um diesen Effekt zu erreichen, bieten sich idealerweise sogenannte Filler wie beispielsweise Hyaluron an."

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser