Miriam Pielhau: So extrem geschockt war Frauke Ludowig über den plötzlichen Krebs-Tod

Der unerwartete Tod der beliebten Moderatorin Miriam Pielhau hat sehr viele Menschen tief geschockt. Auch RTL-Moderatorin Frauke Ludowig. Wie sehr sie der Tod ihrer Kollegin aus der Fassung gebracht hat, berichtet sie hier.

Frauke Ludowig hat der Tod von Miriam Pielhau sehr mitgenommen. Bild: dpa

Die Remus Lifestyle Night auf Mallorca ist für viele Promis ein beliebtes Event zum Feiern und Chillen. Auch RTL-Promi-Expertin Frauke Ludowig war auf Mallorca vor Ort. Im Interview mit der Illustrierten "Die Bunte" sprach sie nun offen wie nie darüber, wie schlimm sie die Nachricht vom Tod Miriam Pielhaus getroffen hat.

Am 12. Juli war Pielhau allen Optimismus-Meldungen zum Trotz an den Folgen ihrer jahrelangen Krebserkrankung gestorben. Sie selbst hatte immer wieder verkündet, dass sie die aggressive Krankheit überstanden habe. Pielhau hinterlässt eine kleine Tochter. Für sie wollte sie stets stark sein.

Miriam Pielhau "wusste selbst nicht wie schlimm es um sie stand"

Dennoch waren am Ende Brust- und Leberkrebs stärker als der enorme Lebenswille der 41-jährigen Moderatorin. Auch für Frauke Ludowig ein extremer Schock: "Der Tod von Miriam Pielhaus hat mich absolut aus der Fassung gebracht und schockiert. Ich kannte sie natürlich. Und ehrlich gesagt war mir überhaupt nicht bewusst, dass es am Ende so schlimm um sie stand. Ich befürchte fast, sie selber hat das auch gar nicht gewusst. Und umso erschreckender hat es uns alle getroffen. Meine Gedanken sind auch heute noch bei ihrer Familie und bei ihrer kleinen Tochter"

VIDEO: "Ihr Tod hat mich absolut aus der Fassung gebracht"
Video: ProSieben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser