21.07.2016, 16.21 Uhr

Kai Schumann privat: JETZT spricht er über seine kriminelle Vergangenheit!

Bei "Doctor's Diary" kennen wir ihn als den sensiblen Dr. Mehdi Khaan, der um die Liebe von Gretchen Haase kämpft. Doch hinter dem Gynäkologen steckt eine wilde Jugend. Offen wie nie hat Kai Schumann über seine Vergangenheit gesprochen. 

Kai Schumann hat eine wilde Jugend hinter sich. Bild: dpa

Die Rolle als Dr. Mehdi Khaan bei "Doctor's Diary" war für Kai Schumann der große Durchbruch. Auch nach dem Aus der RTL-Serie war der Schauspieler in zahlreichen Filmen und Serien zu sehen. Seit knapp vier Jahren mimt er mittlerweile schon den Kriminalkommissar "Nikolas Heldt" in der ZDF-Serie "Heldt". Auch Privat hat er sein Glück gefunden:

Kai Schumann privat mit Freundin Marva Schreiber

"Bisher habe ich immer nur gesagt, ich sei verliebt. Jetzt machen wir es offiziell: Marva und ich sind ein Paar", verriet Schumann bei der Berlin Opening Night of GALA & UFA im Februar. Kennengelernt haben sich die beiden am Strand auf Ibiza. Das ist aber schon ein Weilchen her. "Wir sind seit einem Jahr und drei Monaten liiert", erklärte Marva Schreiber damals. Daher ist sie sich seiner kriminellen Vergangenheit bestimmt bewusst. Denn der 39-Jährige hatte eine ziemlich wilde Jugend.

Die Kriminelle Vergangenheit von Kai Schumann

In einem Interview mit der "BZ" hat der sympathische Schauspieler erzählt, dass er das Gefängnis das eine oder andere Mal auch von innen kennengelernt hat. "Ich war auf allen möglichen Demonstrationen. Zum Beispiel am 1. Mai in Berlin. In dieser Zeit habe ich viele Auseinandersetzungen mit der Polizei gehabt. Zwei oder drei Mal war ich auch über Nacht im Knast."

Überhaupt erlebte er in der Hauptstadt eine wilde Zeit. "Während des Studiums bin ich mal in Berlin ziemlich bescheuert in so einer Ausnüchterungszelle gelandet. Das war, glaube ich, die dümmste Verhaftung, die ich je erlebt habe. Ein Freund von mir und ich dachten, wir müssten morgens total betrunken mit unseren Fahrrädern in Prenzlauer Berg über fremde Autos fahren."

Kai Schumann ging unter die Autoknacker

Sein wildes Leben fing allerdings schon früher an: Mit zwölf Jahren und dem Fall der Mauer: "Als die Mauer fiel, war es wie eine Art gesetzloser Raum. Ich war in einer Jugendclique und dann haben wir den einen oder anderen Zigarettenautomaten aus der Verankerung gelöst oder auch das eine oder andere Auto kurzgeschlossen", verriet Schumann bei "Markus Lanz". Einmal ist es allerdings schief gegangen. Ein Freund von ihm hat nicht nur das Auto seines Stiefvaters zu Schrott gefahren, sondern auch noch eine riesige Massenkaramboulage in der Stadt verursacht.

FOTOS: Doctor's Diary Dr. Gretchen Haase in den OP!
zurück Weiter Fettnäpfchen mit magischer Anziehungskraft (Foto) Foto: RTL/Stefan Erhard Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser