Florian David Fitz privat: Freundin, Karriere, Familie - So lebt und liebt der Schauspieler

Er zählt zu den erfolgreichsten und wohl attraktivsten deutschen Schauspielern: Florian David Fitz. Doch wie ist es um Familie, Liebe und Glück im Leben des 43-Jährigen bestellt? Das erfahren Sie hier!

Er zählt zu den erfolgreichsten und wohl attraktivsten deutschen Schauspielern: Florian David Fitz. Bild: dpa

Der Vater ist ein richtiger Kotzbrocken, das war er schon immer. Nach 40 Jahren begreift das auch die Gattin und verlässt ihn. Der Sohn, Florian David Fitz, gerät bald danach in tiefe Verwirrung und allerlei Verwicklungen. Darum geht es zumindest in dem Film "Da geht noch was!", in dem Fitz die Rolle des Conrad Schuster spielt. Doch wie sieht es in der echten Fitz-Familie aus und wer ist eigentlich Lurchimutti?

Die Familie ist Florian David Fitz sehr wichtig

Im realen Leben geht es in der Familie Fitz wohl nicht ganz so turbulent zu wie im Film. Geboren wurde Florian David Fitz im November 1974 in München als zweites Kind der Hoteliers Gabriele und Karlhans Fitz. Schon früh entwickelte er ein enges Verhältnis zu seinen Eltern und seiner älteren Schwester Stefanie, die er liebevoll Lurchimutti nennt. Gemeinsam mit ihrem Ehemann hat Florians Schwester das "Hotel Bavaria" von den Eltern übernommen. Ein Grund, warum Flo zwischen Berlin und München pendelt. Er kann nicht ohne seine Familie. Und natürlich nicht ohne seine Freunde. Zu den bekanntesten zählen wohl Matthias Schweighöfer und Elyas M'Barek.

Ist Florian David Fitz vergeben?

Eine Frau gibt es derzeit nicht in seinem Leben - zumindest nicht offiziell. An seinem Aussehen kann es nicht liegen. Denn nicht einmal die Narbe auf seiner Nase schadet seinem Look. Diese hat er seit seinem 15. Lebensjahr. Florian sei immer auf dem Treppengeländer seiner Eltern auf dem Hintern runtergerutscht, am Ende habe er sich an einer großen Tür aus Sicherheitsglas abgefangen. Die "hat mich jahrelang gehalten. Aber mit 15 war ich dann wohl zu schwer", sagte der 43-Jährige gegenüber "wunderweib.de".

Florian David Fitz: Eine Karriere nach Maß

Und auch seiner Schauspielkarriere tat die Narbe keinen Abbruch. Für Filme wie "Vincent will Meer", "Männerherzen...und die ganz große Liebe" oder "Hin und Weg" wurde er mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Bambi in der Kategorie "Schauspieler national", mit dem Deutschen Filmpreis als "Bester Hauptdarsteller" oder auch dem Bayrischen Filmpreis, um nur einige zu nennen. 2016 wurde er für "Der geilste Tag" in der Kategorie Bestes Buch Kinofilm mit der Romy und gemeinsam mit Matthias Schweighöfer mit der Goldenen Henne in der Kategorie Publikumspreis Schauspiel ausgezeichnet.

"100 Dinge": Darum geht's in seinem neuen Film

Aktuell arbeitet Fitz an seiner dritten Regiearbeit, dem Film "100 Dinge". Auch Schauspielkollege Matthias Schweighöfer ist wieder mit an Bord. Worum es geht? "Es geht darin um zwei Jungs, die miteinander wetten, ob man ohne irgendetwas auskommt. Sie packen all ihre Sachen, bis zur letzten Unterhose, in eine Garage. Hundert Tage lang darf jeder nur eine Sache pro Tag zurückholen, bis sie hundert Dinge haben.", verriet Florian David Fitz gegenüber "spot on news". Allerdings müssen sich die Kinozuschauer noch eine Weile gedulden. Der Film soll erst im Dezember 2018 in den deutschen Kinos anlaufen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ruc/sam/news.de

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser