Ursula Karven Mit 47 nackt im «Playboy»

Ursula Karven im Playboy (Foto)
Die traut sich was: Ursula Karven zeigt mit 47 im Playboy, was sie hat. Bild: Esther Haase für Playboy April 2012

Ursula Karven zeigt normalerweise auf der Leinwand, was sie kann. Nun zeigt die Schauspielerin im Playboy, was sie hat - und das mit 47 Jahren. Ihre Kurven kann Karven wahrlich sehen lassen und beweist damit, dass Frau auch im Alter noch richtig sexy sein kann.

Im Januar 2010 zog Schauspielerin Simone Thomalla mit 44 Jahren blank. Nun setzt ihre Kollegin Ursula Karven einen drauf. Die 47-Jährige entblättert sich in der April-Ausgabe des Playboy und beweist, dass sie trotz ihres Alters nicht zum alten Eisen zählt. Denn Karven, bekannt durch ihre Rolle als Staatsanwältin Wanda Wilhelmi im Hamburger Tatort (2005 bis 2008) und mehrere deutsche Spielfilme, macht bei dem Shooting wahrlich eine gute Figur.

Karvens Körper ist ihr «Instrument»

«Ich bin Schauspielerin, und für mich ist mein Körper mein Instrument. Je besser es gestimmt ist, desto besser fühlt es sich an», sagt Karven dem Playboy. Was ihren Körper angeht, hat die gebürtige Ulmerin ein Erfolgsgeheimnis: Yoga. «Ich bin sonst, sportlich gesehen, eher der Typ ‹faule Abteilung›. Was Yoga einem zusätzlich zum Glücksgefühl zurückgibt, ist ein trainierter Körper», sagt Karven, die news.de bereits ein Interview zum Thema Yoga gab.

Heiße Girls im Playboy
Für Geld und Ruhm nackig gemacht
Für Geld und Ruhm nackig gemacht (Foto) Zur Fotostrecke

Das Playboy-Shooting fand in einem alten Town House in London statt, in dem auch Teile des Films The Kings Speech gedreht wurden. «Die Ästhetik der 60er und 70er war immer eine, die mich angesprochen hat. Ich dachte an Retro-Classic und habe mich fallen lassen», sagt Karven.

«Tu doch endlich mal das Höschen weg»

Nervös war die 47-Jährige ohnehin nicht. Denn die Fotografin sei eine Freundin von ihr gewesen. «Wir mussten wirklich viel lachen. Bei den Fotos auf dem Bett behielt ich unter der Decke dennoch mein Höschen an, aber sie sagte irgendwann: ‹Meine Güte, tu doch endlich mal das Ding weg!› Wenn das ein fremder männlicher Fotograf zu mir gesagt hätte, hätte ich das mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit nicht so lustig gefunden», erzählt Karven vom Shooting.

Und wie kann ein Mann das Herz des hübschen Schauspielerin erobern? «Wenn er ein bisschen wild ist.» Und weiter: «Ein Mann sollte irgendwie frei sein: offen in seiner Wahrnehmung für die Frau, offen in seiner Wahrnehmung für das Leben.» Allerdings ist Karven bereits vergeben. Seit der Trennung von Noch-Ehemann James Veres 2008 ist sie mit dem schwedischen Geschäftsmann Mats Wahlström liiert und lebt mit ihrem jüngsten Sohn in Berlin.

Wer vor der Schauspielerin bereits im Playboy blank zog, sehen Sie in unserer Fotostrecke.

Motive exklusiv nur unter www.playboy.de

Im «Playboy»
Deutsche Sportlerinnen ziehen blank
Katarina Witt (Foto) Zur Fotostrecke

phs/news.de

Leserkommentare (3) Jetzt Artikel kommentieren
  • Karin Schwadnick
  • Kommentar 3
  • 22.03.2012 11:50

Naja,aber seien wir doch mal ehrlich: Ab 40 fängts schon hie und da an zu hängen ;)

Kommentar melden
  • Olga Böttcher
  • Kommentar 2
  • 20.03.2012 17:18

"...dass Frau auch im Alter noch richtig sexy sein kann." Was für ein Schwachsinn! Mit 47 Jahren ist eine Frau technisch ausgereift und in den besten Jahren!

Kommentar melden
  • hpklimbim
  • Kommentar 1
  • 17.03.2012 05:38

Eine reife Frau ist doch allemal interessanter als dieses junge und unerfahrene Gemüse von der Stange...

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig