Von news.de-Redakteurin Julia Zahnweh - 18.08.2009, 14.30 Uhr

Wenn sich Promis gehen lassen: Die Öffentlichkeit schaut zu

Die Fotos von Anna R. haben nicht nur ihre Fans geschockt: Die Rosenstolz-Frontfrau sitzt mit depressivem Blick und um einige Pfunde reicher in einer Berliner Kneipe. Doch sie ist nicht die einzige Prominente, die sich öffentlich gehen lässt.

Die neusten Fotos von Anna R. schockten. Bild: dpa

Sie sind reich, schön, erfolgreich und werden von allen geliebt. Eigentlich müssten sie zufrieden und ausgeglichen sein. Doch Prominente scheinen von Drogensucht, Trennung und Depressionen öfter betroffen zu sein als der Normalbürger. Meist ist es gerade der Ruhm und die öffentliche Aufmerksamkeit, die sie als Fluch empfinden und unter der sie leiden. Und so lassen sie sich oft unter den Augen der Öffentlichkeit gehen.

Anna R.: Die Rosenstolz-Sängerin kennen wir als schöne und schlanke Frau. Nun ist sie kaum wiederzuerkennen. Ungeschminkt und aufgedunsen sitzt sie in einer Berliner Kneipe. Gerüchten zufolge geht sie schon nachmittags dorthin, um ein paar Biere zu trinken. Bei dem Anblick der Fotos fragen sich die Fans: Was ist mit ihr los?

FOTOS: Hiebe statt Liebe Prominente Prügel-Paare

Von ihrem Management ist lediglich zu hören: «Sie hat Urlaub und kann machen was sie will.» Der Bild hat Anna R. gesagt: «Es geht mir gut!» Und: «Rosenstolz ist nicht tot und es wird auch wieder Live-Auftritte geben». Ihr Musikpartner Peter Plate erholte sich gerade erst vom Burn-Out-Syndrom, Auftritte mussten abgesagt werden. Doch nun weiß man nicht, wie es um Anna steht. Doch die scheint ihr Pfunde mit Humor zu nehmen. Auf dem Bandblog findet sich seit gestern ihr Eintrag: «Das Sommerloch hat zugeschlagen – und wir sind dicke drin! (…) Heute ist einer dieser Tage, an denen unser Humor gefragt ist.» (hier die Bilder)

Nick Nolte: Der Schauspieler geriet immer wieder mit seinen Alkohol- und Drogenexzessen in die Medien. 2002 ging ein Polizeifoto von ihm um die Welt, das schockierte. Es zeigte Nolte mit tief liegenden Augen, runzeliger Haut und ungewaschenen wilden Haaren. Was war passiert? Nach Polizeiangaben war der Schauspieler mit quietschenden Reifen in Schlangenlinien über den Highway gefahren, bevor er festgenommen wurde. Er soll alkoholisiert und desorientiert gewesen sein. Er wurde zu drei Jahren auf Bewährung verurteilt. (hier das Bild)

Val Kilmer: Nicht nur die Sängerin von Rosenstolz hat Gewichtsprobleme. Schauspieler Val Kilmer hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Der ehemalige Batman-Darsteller ist kaum noch wieder zuerkennen und würde wohl auch in sein Batman-Kostüm nicht mehr reinpassen. (hier die Bilder)

FOTOS: Von news.de verurteilt Promis und ihr Strafdienst
zurück Weiter Heidi Klum (Foto) Foto: news.de/dpa (Montage) Kamera

Janet Jackson: Momentan ist Janet Jackson gertenschlank. Doch der Kummer über den Tod ihres Bruders Michael und die Sorge um dessen Kinder könnte schon bald wieder für ein paar Pfunde mehr auf Janets Hüften sorgen. Denn die Sängerin gilt neben Renée Zellweger als die Prominente, bei der am häufigsten der Jo-Jo-Effekt zuschlägt. Wie oft sie ab und zu genommen und welche Diät sie noch nicht ausprobiert hat, darüber hat wohl nicht nur Janet selbst mittlerweile den Überblick verloren. Sie soll schon innerhalb eines halben Jahres mehr als 30 kg abgenommen haben. (hier die Bilder)

Whitney Houston: Nach mehreren Abstürzen und den immer wiederkehrenden Drogenproblemen steht die Sängerin kurz vor ihrem Comeback. 2002 war sie noch vollkommen am Ende, völlig abgemagert als sie durch das US-Fernsehen stolperte. Nach einem erfolgreichen Drogenentzug kam 2006 ein erneuter Absturz, wie Fotos aus ihrem Badezimmer bewiesen. Auf den Bildern sind Utensilien zu sehen, die man zum Crack-Konsum benötigt: Crack-Pfeifen, Papier und kokain-verkrustete Löffel inmitten von Zigarettenstummel. Ihre Schwägerin, Tina Brown, hatte die Fotos gemacht und an die Medien weitergegeben, da sie sich über Houstons Drogenkonsum Sorgen gemacht hatte. (hier die Bilder)

FOTOS: Mischa Barton Wann kommt der nächste Zusammenbruch?

nak/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser