10.01.2017, 14.49 Uhr

Todes-Drama im Familienurlaub: Mutter vor den Augen der Kinder ins Meer gerissen - tot!

Es sollte ein idyllischer Familienurlaub werden, doch er endete in einem tödlichen Drama. Am Kap Dyrhólaey im Süden von Island wurde eine deutsche Familie von einer Welle ins Meer gerissen. Kinder und Mann überlebten, doch die Mutter konnte im Krankenhaus nur noch für tot erklärt werden.

Aufgrund des schwarzen Vulkansandes ist das Kap Dyrhólaey sehr beliebt. Bild: Fotolia/ franke182

Es sind grausige Nachrichten, die in der Zeitung "Morgunbladid" zu lesen sind. Eine deutsche Familie verlor ihre Mutter am Kap Dyrhólaey im Süden von Island während eines gemeinsamen Urlaubs. Eine Welle habe die Frau, den Ehemann sowie deren zwei Kinder ins Meer gerissen. Während sich Vater und Kinder wieder an Land kämpfen konnten, wurde der Körper der Mutter erst am Montagnachmittag an der Küste gefunden. Im Krankenhaus konnte die Deutsche nur noch für tot erklärt werden.

Todes-Drama im Island-Urlaub

Es ist nicht der erste Unfall dieser Art an der Küste Islands. Das Kap Dyrhólaey ist durch den schwarzen Vulkansand bei Touristen sehr beliebt. Doch ebenso gefährlich! Erst letztes Jahr starb ein chinesischer Tourist an der Küste. Und 2007 war bereits eine Amerikanerin am Kap Dyrhólaey ertrunken.

Lesen Sie auch: Tourist (23) von heißer Säure-Quelle AUFGELÖST!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser