Eingeklemmter Finger Was hilft bei Quetschungen?

Quetschungen (Foto)
Coole Lösung: Bei Quetschungen ist Kühlung die effektivste Therapie. Bild: istockphoto

Andreas SchloderVon news.de-Redakteur
Au, das tat weh: Quetschungen, wie sie bei einem eingeklemmten Finger entstehen, sind zwar äußerst schmerzhaft, aber gut zu behandeln. Selbst in den eigenen vier Wänden. News.de zeigt wie. 

Türen, Fenster, Hämmer: Sie sind der natürliche Feind unserer Hände, speziell unserer Finger. Vor allem Kinder machen aus Unachtsamkeit häufiger Bekanntschaft mit dem Schmerz. Doch auch die Erwachsenen sind bei Hausarbeiten oder Sport nicht davor gefeit.

Was passiert bei einer Quetschung?

Die Wunde wird hervorgerufen, indem von zwei gegenüberliegenden Seiten starke Kräfte auf die betreffende Stelle am Körper wirken, etwa bei einer sich schließenden Tür, während sich der Finger noch im Schlitz befindet. Durch den Druck platzen die Blutgefäße auf, das Blut strömt aus. Die Folge: ein schmerzhafter Bluterguss. Der betroffene Bereich schwillt an.

Je nach Stärke der Gewalteinwirkung können zudem Muskeln, Bänder und Sehnen in Mitleidenschaft gezogen werden - der Knochen bleibt vorwiegend heil. Auch der schützende Hautmantel kann dem Druck nicht mehr standhalten und aufreißen - hier ist von einer Platzwunde die Rede. Anders als bei Schnittwunden tritt meist nur wenig Blut nach außen aus - die Wundränder sind unregelmäßig.

Hilfe ohne Arztbesuch
Die Wehwehchen-Praxis

Das hilft

Die schnellste und einfachste Hilfe: die gequetschte Stelle kühlen - durch eiskaltes Wasser oder ein Kühlpad. Die Kälte verlangsamt den Blutfluss und verhindert, dass mehr Blut ins Gewebe strömt. Die Schwellung geht zurück.

Die kalte Behandlung lindert aus zwei Gründen den Schmerz. Zum einen werden die Nervenenden direkt betäubt, zum anderen indirekt, da sich das Gewebe zusammenzieht und weniger Druck auf die Nervenenden ausübt.

Wichtig ist aber: Kühlpads dürfen nie direkt auf die Haut gelegt werden, da es sonst an der Stelle zu Erfrierungen kommt. Deshalb nie länger als 20 Minuten am Stück die schmerzende Stelle mit Kälte bekämpfen. Das kann am ersten Tag jedoch - je nach Schwere der Verletzung - mehrfach wiederholt werden.

Um den Heilprozess zu beschleunigen, empfiehlt es sich, neben der Kühlung noch auf schmerzstillende Inhaltsstoffe zu setzen - wie etwa Arnika. Denn die Heilpflanze wirkt mit ihren ätherischen Ölen gegen Entzündungen und lindert Schmerzen. Hierfür gibt es Arnikagele oder Arnikaöle aus der Apotheke, die Sie bis zu viermal täglich auf die Wunde auftragen dürfen. Am besten diese im Kühlschrank aufbewahren, um zusätzlich die Kälte zu nutzen.

Wer den klassischen Wickel bevorzugt: Arnikatinktur aus der Apotheke in einem Verhältnis von eins zu zehn in Wasser verdünnen, Umschläge darin tränken und um die geschwollene Stelle schlagen. Ebenso kann Pfefferminze helfen, die nicht nur die betroffene Stelle kühlt, sondern auch den Schmerz lindert.

Hausapotheke
Medizinische Basis für daheim

Eine weitere Allzweckwaffe ist die Ringelblume. Sie wirkt nicht nur entzündungshemmend, sondern auch antimikrobiell und sorgt dafür, dass sich die Hautstruktur schneller regeneriert. Am verbreitesten sind hier Gele, die es in der Apotheke zu kaufen gibt.

Egal, wie die Verletzung behandelt wird, der Patient sollte dabei immer sitzen oder liegen, um bei einem Schock nicht das Bewusstsein zu verlieren.

Um den weiteren Heilungsprozess voranzutreiben, ist es hilfreich, nach rund einem Tag - oder wenn die Schwellung zurückgegangen ist - von Kälte auf Wärme umzusteigen. Die erhöhten Temperaturen fördern die Durchblutung und damit den Abtransport von Blut aus dem Gewebe. Dafür einfach eine Wärmflasche benutzen oder die Stelle im warmen Wasser baden.

Lesen Sie hier weitere Tipps, wie Sie kleinere gesundheitliche Probleme auch ohne Arzt bewältigen.

ham/rzf/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Neueste Dossiers
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige