Erotisierendes Essen Sex aus der Küche

Aphrodisiaka (Foto)
Erdebeeren gehören zu den Lust steigernden Lebensmitteln. Bild: istockphoto

Von news.de-Redakteurin Fabienne Rzitki
Lebensmittel, die die sexuelle Lust steigern - gibt es sie wirklich? Autorin Ruth Johnson hat sich intensiv mit dem Thema beschäftigt und ist sich sicher: Ja, es gibt sie. News.de fragt nach.

Liebe geht durch den Magen und die Lust auf Sex, lässt sich durch Essen steigern. Einige Lebensmittel und Gewürze können das Verlangen nach Sex beeinflussen. Im Fachjargon heißen sie AphrodisiakaA. sind Mittel zur Belebung oder Steigerung der Libido. Sie wirken spezifisch reizend und anregend auf das sexuelle Verlangen, das sexuelle Lustempfinden sowie manchmal auch auf die Geschlechtsorgane. Der Name kommt aus dem griechischen und ist von Aphrodite, der Göttin der Liebe, abgeleitet. . Die Autorin Ruth Johnson hat darüber ein Buch geschrieben und uraltes Wissen über die aphrodisische Wirkung ganz bestimmter Lebensmittel zusammengetragen.

Frau Johnson, welche Inhaltsstoffe steigern die Lust?

Ruth Johnson: Alle gesunden Lebensmittel, die Folsäure, Zink und Selen sowie die Vitamine A, E und B12 enthalten, können die Libido beeinflussen. Gemüsesorten, in denen Vitamin C steckt, sind auch sehr gut. Denn das immunstärkende Vitamin gilt als aphrodisierend.

Erotisierendes Essen
Die besten Lustmacher

Welche sind Ihre speziellen Vorlieben?

Johnson: Mein ganz spezieller Favorit ist Fisch, darin steckt Zink. Männer brauchen das Spurenelement unter anderem für die Spermienproduktion. In Ländern, in denen viel Fisch gegessen wird, sind die Männer bis ins hohe Alter potent. Auch Austern stehen ganz oben auf der Liste. Ihr Aussehen ist schon sinnlich. Dazu kommt das weiche Innere, das regelrecht göttlichen Genuss verspricht. Meine persönlichen Lieblinge sind Trüffel, Safran und auf jeden Fall die Artischocke. Besonders die Art, diese mit den Fingern zu halten und sie zu essen, ist sehr sinnlich. Ansonsten empfehle ich unter anderem Möhren, Paprika, Brokkoli, Eier und Leber. Auch Weizenkeimöl, Nüsse und Wirsing sind gute Aphrodisiaka. Ebenso der Spargel - allein wie er so kraftvoll aus dem Boden ragt - da reicht schon die Fantasie, um in Stimmung zu kommen. Ich empfehle noch Stangensellerie. Im vergangenen Jahrhundert wurde sehr viel mit dem Gemüse gekocht, wenn es darum ging, die Libido zu steigern. Sellerie sollte roh gegessen werden, damit der Effekt nicht verpufft.

Erotisierende Lebensmittel
Scharfmacher gegen den Sexfrust?
Video: news.de

Worauf muss man besonders achten?

Johnson: Die Lebensmittel sollten immer frisch sein und müssen sehr schonend zubereitet werden, damit die stimulierenden Nährstoffe nicht verloren gehen.

Was passiert beim Essen der Lebensmittel?

Johnson: Die Inhaltsstoffe lösen im Gehirn einen Impuls aus, der zur Ausschüttung von Sexualhormonen führt. Das stimuliert die Produktion der Körpersäfte. Wichtig: Man sollte das Lebensmittel mögen, sonst gibt es eine Blockade und dann nützen die guten Inhaltsstoffe nichts. Die Erfahrungen der Jahrhunderte zeigt, dass der Mensch immer wieder zu den gleichen Lust fördernden Lebensmitteln gegriffen hat. Sellerie beispielsweise enthält einen Stoff, der bei Frauen die Lust auf Sex weckt.

Wie stark wird die Libido beeinflusst?

Johnson: Das hängt davon ab, wie empfänglich jemand für die Reize ist. Ich vergleiche das mit Menschen, die empfindlich auf elektromagnetische Wellen reagieren. Andere hingegen sind dafür überhaupt nicht empfänglich. Hinzu kommt, dass eine Person mit sich selbst und dem Partner sein muss. Bei meinem Ex-Mann beispielsweise hat das nicht mehr funktioniert. Am Ende der Beziehung war er schon in eine andere Frau verliebt. Da half alles aphrodisische Kochen nichts. Aphrodisiaka sind keine Heilmittel für eine Beziehung. Wenn es in der Partnerschaft kriselt, sollte ein Therapeut zu Rate gezogen werden. Aber: Aphrodisiaka sind Highlights. Sie sind sozusagen das i-Tüpfelchen eines abenteuerlichen Abends. Wichtig ist, dass man weiß, was der Partner besonders gerne mag.

Gibt es auch Gewürze, die die Stimmung anheizen?

Johnson: Ja, zum Bezirzen sind Gewürze absolut klasse. Die Wirkung setzt sofort ein. Die Gewürze sind in der Regel wärmend und anregend. Ich empfehle Sternanis, Koriander, Kümmel, Chili, Zimt und Nelken. Vor allem in der asiatischen Küche wird viel damit gekocht. Ingwer ist auch ein hervorragendes Lust steigerndes Gewürz. Hingegen haben Gemüse wie Brokkoli und Paprika eher eine Langzeitwirkung und wirken nicht sofort.

Welche Gerichte würden Sie empfehlen?

Johnson: Generell finde ich alles Indische optimal. Viele indischen Gerichte enthalten gesundes Gemüse und verschiedenste Gewürze. Ansonsten kann ich Selleriesalat - besonders den Frauen - empfehlen.

Gibt es Aphrodisiaka, die auch unangenehm auffallen?

Johnson: Ja. Zwiebeln und Knoblauch sind sehr gute Lustförderer, die ich sehr empfehlen kann. Nur sorgen sie für einen zuweilen unangenehmen Körpergeruch. Deshalb sollten beide davon essen, dann fällt der Geruch dem anderen nicht auf.

Buchtipp: Die schönsten Liebesrezepte. Aphrodisische Küche einfach sinnlich, Ruth Johnson, AT-Verlag, 19,90 €

som/ham/news.de

Leserkommentare (9) Jetzt Artikel kommentieren
  • Antonietta
  • Kommentar 9
  • 25.02.2011 14:08

Tiere sind Lebewesen genau wie Menschen. Sie empfinden Schmerz und Gefühle wie z.B. Angst. Trotzdem werden Schweine, Rinder, Hühner usw. von Menschen wie Produkte oder Waren behandelt. Wir sperren sie ein, halten sie teilweise unter den schlimmsten Bedingungen, mästen und töten sie, um sie dann zu essen.

Kommentar melden
  • Elster
  • Kommentar 8
  • 05.02.2011 15:59

Fahren Sie nach Braunlage zum Nacktrodeln . Ist International sogar .Sie kommen da auf ihre Kosten ,die da nackig fahren erst im Hotel ,weil es warm ist dann .Im Kalten ist das " Hänschen " klein und außer Gefecht .

Kommentar melden
  • Robert
  • Kommentar 7
  • 05.02.2011 15:55

Die Med. Studentinnen kennen ca175 Möglichkeiten ,wie man sich an einen Mann ran machen kann und ihn verführen kann . So was lernen die sehr gut .Die bringen den auch auf Touren dann .

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige