Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Lilibet von der Familie abgelehnt! Royals in Sorge um Tochter

Das Verhältnis von Prinz Harry und Meghan Markle zur britischen Königsfamilie bleibt angespannt. Weil die Royals-Gemeinschaft die kleine Lilibet nicht wie gewünscht aufgenommen hat, ist das Paar nun in großer Sorge um die Einjährige.

Meghan Markle und Prinz Harry sind besorgt um die royale Zukunft ihrer Tochter. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Kirsty O'connor

Es läuft nicht rund für Prinz Harry (37) und Meghan Markle (40). Die abtrünnigen Royals versetzen die britische Königsfamilie beinahe täglich in Panik. Zu groß ist die Angst vor einem erneuten Skandal-Interview. Prinz William forderte jüngst sogar die Trennung von Meghan Markle und ihrem Royals-Titel, den sie nach wie vor für sich beansprucht. Da ist es nur wenig verwunderlich, dass das britische Königshaus lieber auf Abstand zu Herzogin Meghan und Prinz Harry geht. Eine Tatsache, die Harry und seine Ehefrau zunehmend verärgern soll.

Eiskalt ausradiert! Prinz Harry und Meghan Markle in Sorge um Tochter Lilibet

Vor allem das Schicksal ihrer Tochter Lilibet bereitet Meghan Markle und Prinz Harry derzeit große Sorge, berichtet der "Daily Star". Demnach befürchten der Herzog und die Herzogin von Sussex, dass ihre Tochter künftig keine Rolle in der "königlichen Geschichte" spielen könnte. Nicht einmal Queen Elizabeth II. (96) habe Interesse an der kleinen Lili gezeigt, heißt es. Stattdessen habe sie während des Jubiläumswochenendes sogar ein gemeinsames Foto mit Lilibet ausgeschlagen, so ein königlicher Insider.

Queen Elizabeth II. verweigert gemeinsames Foto mit Lilibet

Zum ersten Mal hatten Harry und Meghan ihre kleine Tochter Anfang Juni nach Großbritannien gebracht, um das 70-jährige Thronjubiläum der Königin zu feiern. Wäre es nach Harry und Meghan gegangen, so hätte ein Kamerateam vermutlich das gesamte Treffen zwischen der Queen und der kleinen Lili aufgezeichnet. Doch darauf hatte die Monarchin offenbar so gar keine Lust. Stattdessen feierte die kleine Lili ihren ersten Geburtstag ohne die Queen. Am Ende gab es lediglich ein Solo-Foto der Einjährigen zu bestaunen. Mehr gab es nicht von Lilibet und ihrem Bruder Archie (3) zu sehen.

Die kleine Lilibet musste an ihrem 1. Geburtstag ohne die Queen vor der Kamera posieren. Bild: picture alliance/dpa/PA Media | Archewell

Panik bei Herzogin Meghan und Prinz Harry! Britische Königsfamilie könnte Lilibet aus Geschichte streichen

Der königliche Kommentator Neil Sean behauptet nun, dass dies den Herzog und die Herzogin von Sussex dazu veranlassen könnte, sich Sorgen zu machen. Dem Bericht nach fürchten Harry und Meghan, dass sie künftig an Bedeutung verlieren könnten. "Alles dreht sich um das angebliche Treffen zwischen Ihrer Majestät der Königin und Harry und Meghan in Frogmore Cottage und das schwer fassbare Bild, das angeblich von Ihrer Majestät mit ihrer Namensvetterin Lilibet aufgenommen wurde und das niemand je gesehen hat", sagte Neil in einem aktuellen YouTube-Video.

"Laut einer guten Quelle in den USA haben sie das Gefühl, dass sie (und auch Tochter Lilibet) aus der königlichen Geschichte herausgeschrieben worden sind. Die Tatsache, dass sie sich entschlossen haben, das Bild ihrer Tochter der Welt zu zeigen, war einfach eine Retourkutsche, um zu sagen: 'Hier ist sie, das ist es, was ihr verpasst'", so der Royals-Experte." Die Fronten zwischen Harry, Meghan und der britischen Königsfamilie bleiben verhärtet.

Schon gelesen: Nackt-Katastrophe! Blankes Entsetzen bei Prinz Harry

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/hos/news.de