Uhr

Herzogin Kate: Nach der Trennungs! HIER strahlt Prinz Williams Frau mit ihrem "Neuen"

Die Trennungsgerüchte um Prinz William halten die Royal-Fans weiter in Atem. Der neueste Auftritt von Herzogin Kate im britischen Fernsehen streute nun neues Salz in die noch ganz frische Trennungswunde. Ein Schlag ins Gesicht für den "Verlassenen".

Nach der angeblichen Trennung Prinz Williams und Herzogin Kates von der BBC strahlte Kate Middleton im TV mit ihrem "Neuen". Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Kirsty Wigglesworth

Lange sah es schlecht aus für die Beziehung zwischen der königlichen Familie und dem britischen TV-Giganten BBC. Prinz William war sogar kurz davor, dem Sender die Rechte an royaler Berichterstattung zu entziehen. Auslöser war die Dokumentation "The Princes and the Press" über Prinz Williams und Prinz Harrys Leben nach dem Tod ihrer Mutter Prinzessin Diana. Kate Middletons neuester TV-Auftritt streute nun neues Salz in die Wunde der "BBC", denn die Herzogin von Cambridge strahlte auf ihrem "neuen" Sender "ITV" statt beim Sender "BBC".

Royal-News: Kate Middleton im Trailer zu "Together at Christmas"

Im neuesten Trailer des Senders "ITV" strahlte Herzogin Kate den Royal-Fans in einem weihnachtlich roten Pullover entgegen. Der Clip soll das Weihnachtsspecial "Together at Christmas" mit Herzogin Kate und weiteren Royals anteasern, das am Heiligabend um 19.30 Uhr auf "ITV" ausgestrahlt werden soll. "Ich freue mich so, 'Together At Christmas' hier in der Westminster Abbey zu veranstalten", frohlockte die Herzogin von Cambridge in dem Videoclip und strahlte bis über beide Ohren. Das berichtet unter anderem der britische "Express".

Nach Trennung Prinz Williams und Herzogin Kates von BBC: ITV bekommt TV-Rechte für Event

Aufgenommen wurde das Special am 8. Dezember in der Westminster Abbeyund sollte ursprünglich von der "BBC" ausgestrahlt werden. Berichten zufolge sorgte jedoch der Streit zwischen Prinz William und der "BBC" dafür, dass die britischen Royals dem Sender die Rechte am Weihnachtskonzert entzogen. Stattdessen erhielt der Konkurrent "ITV" das Privileg, die königliche Weihnachtsveranstaltung auszustrahlen.

Streit um Dokumentation führte fast zur Royals-Trennung von BBC

Auslöser des Streits war die zweiteilige Dokumentation "The Princes and the Press" über Prinz Williams und Prinz Harrys Beziehung zur Presse nach dem Tod ihrer Mutter Diana. In der Doku war unter anderem suggeriert worden, dass der Kensington Palace (Prinz William und Herzogin Kate) und Clarence House (Prinz Charles und Herzogin Camilla) die Presse gegen Meghan Markle, die Herzogin von Sussex, aufgehetzt hätten.

Als Reaktion gaben die königlichen Haushalte eine gemeinsame Erklärung ab, in der sie auch bemängelten, dass die Mitglieder des britischen Königshauses die Dokumentation vor ihrer Ausstrahlung nicht sehen durften.

Royals kritisierten Sender für unbegründete Behauptungen

"Eine freie, verantwortungsvolle und offene Presse ist von entscheidender Bedeutung für eine gesunde Demokratie", hieß es in der Erklärung. "Allerdings werden allzu oft überzogene und unbegründete Behauptungen aus ungenannten Quellen als Tatsachen dargestellt, und es ist enttäuschend, wenn irgendjemand, einschließlich der BBC, ihnen Glaubwürdigkeit verleiht."

Schon gelesen?Endgültige Trennung! Herzogin Kates Mann will Schluss machen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/loc/news.de