Uhr

Queen Elizabeth II.: Todesschock! Jetzt verliert sie auch noch IHN

Schon wieder erschüttert eine traurige Todesnachricht das britische Königshaus. Queen Elizabeth trauert um einen ihrer letzten Begleiter. Ihr geliebter Dorgi-Welpe Fergus ist tot. Der kleine Vierbeiner wurde nur fünf Monate alt.

Queen Elizabeth trauert um ihren Dorgi-Welpen. Bild: dpa

Gerade erst musste Queen Elizabeth II. den Tod ihres geliebten Mannes verkraften. Da erschüttert die Königin bereits die nächste schreckliche Todesnachricht. Wie aktuell die britische "The Sun" berichtet, musste sich die Monarchin von ihrem geliebten Dorgi-Welpen verabschieden. Der kleine Fergus verstarb am Wochenende.

Queen Elizabeth II. trauert um ihren geliebten Hund Fergus

Die Queen sei nach dem Tod ihres Hundes "am Boden zerstört", heißt es. Insgesamt zwei Dorgi-Welpen hatte die 95-Jährige zuletzt von ihrer Familie geschenkt bekommen, als Prinz Philip krank wurde. Umso tragischer, dass sie nun schon wieder Abschied nehmen muss. Der kleine Fergus, wie die Queen den Vierbeiner liebevoll nannte, starb einen Monat nach Prinz Philips Tod im Alter von nur fünf Monaten.

Nach Tod von Dorgi-Welpe: Queen Elizabeth II. am Boden zerstört

Die Queen hatte die Dackel-Corgi-Kreuzungen Fergus und Muick an den meisten Tagen auf dem Gelände von Schloss Windsor ausgeführt. Die beiden waren ein Überraschungsgeschenk ihres Sohnes Prinz Andrew. Als Prinz Philip im Februar ins Krankenhaus musste, waren sie stets an ihrer Seite, heißt es. Laut einem Insider von Schloss Windsor sei die Queen zutiefst erschüttert nach dem neuerlichen Todesschock. "Die Welpen wurden ihr geschenkt, um sie während einer sehr schwierigen Zeit aufzumuntern", so der Royals-Insider im Gespräch mit "The Sun". "Alle Beteiligten sind bestürzt, da dies so kurz nach dem Verlust ihres Mannes kommt. Hinzu kommen die Probleme mit ihrem Enkel Harry."

Erst im Oktober starb Elizabeths geliebter Corgi Vulcan

Dass sich die Monarchin nach dem Tod ihres Welpen einen neuen Hund zulegen wird, gilt als unwahrscheinlich. Erst im vergangenen Oktober musste sich Queen Elizabeth von ihrem geliebten Corgi Vulcan verabschieden. Danach ging man davon aus, dass die Queen künftig keine Haustiere mehr besitzen wolle. Insider sagten, dass sie befürchtete, sie seien eine Stolperfalle. Es ist bekannt, dass die Queen in ihrem ganzen Leben bislang 30 Hunde hatte.

Lesen Sie auch: Sie sind ALLE tot! Königin hat alle ihre Vertrauten verloren

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de