17.05.2021, 08.16 Uhr

Kate Middleton: Die reinste Folter! Herzogin Kate wurde früher gemobbt

Kaum zu glauben, dass Kate Middleton früher einmal gemobbt wurde. Während ihrer Jugend musste die Herzogin eine schlimme Zeit durchmachen. Der Grund: Die Ehefrau von Prinz William wurde früher schikaniert.

Kaum zu glauben: Kate Middleton wurde früher gehänselt. Bild: dpa

Es ist kaum zu glauben, was Kate Middleton, heutige Herzogin von Cambridge und Ehefrau von Prinz William, während ihrer Jugend durchmachen musste. Berichten nach war das Leben von Catherine nicht immer so märchenhaft wie heute.

Kate Middleton wurde als Kind gemobbt

Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, wurde Kate Middleton während ihrer Zeit im Mädcheninternat gequält und gemobbt. Ihre Mitschülerinnen hätten sie regelmäßig schikaniert, behauptet die Royals-Expertin Katie Nicholl. Kate sei damals "verzweifelt unglücklich" gewesen, sagt Nicholl. Die Herzogin von Cambridge mag jetzt ein Leben wie aus dem Bilderbuch führen, mit einem Prinzen als Ehemann und drei hinreißenden Kindern, aber es war nicht immer ein Spiegelbild eines Märchens, sagt die Royal-Kennerin.

Herzogin Kate war von Anfang an "unglücklich" im Mädcheninternat

Laut Katie Nicholl war Kate an ihrer Sekundarschule Downe House in Berkshire "von Anfang an unglücklich". Als Teenager besuchte sie das Mädcheninternat, in dem jedes Mädchen eine Überfliegerin war, schreibt "RSVP Live". "Jeder wollte die Beste sein, die Fitteste, die Hübscheste. Ich glaube, Kate war von Anfang an unglücklich", sagt Kates ehemalige Mitschülerin Emma Sayle.

Die Herzogin wird heute für ihre Eleganz und ihren modischen Geschmack bewundert, aber damals fiel sie dadurch auf, dass sie schlanker und größer war als andere Mädchen. Hinzu kam die Tatsache, dass Kate die Neue in der Klasse war, da sie erst mit 13 Jahren an die Schule kam. Ihre Mitschülerinnen hatten zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Jahre miteinander verbracht. Sie hatten bereits eine Bindung, nur Kate war außen vor, heißt es. Verschlimmert wurde ihre Situation, da sie eine Tagesschülerin war und nicht auf dem Campus lebte. "Sogar einige der beliebtesten Mädchen in meiner Schule hatten es schwer, als sie mit dreizehn kamen", sagte eine andere ehemalige Downe-House-Schülerin namens Georgina Rylance.

Kate Middleton wurde wegen ihres Aussehens von Mitschülerinnen schikaniert

Kate schaffte es nicht in die Lacrosse-Mannschaft der Schule, so Nicholl. Sie fühlte sich ausgegrenzt und "gehänselt, weil sie dünn und schlaksig war". "Es ist eine sehr cliquenhafte Schule und es gab eine Menge Druck", fügte Sayle hinzu. "Die Mädchen waren alle sehr leistungsfähig und es gab viele Mädchen mit Essstörungen." Am Ende verließ Kate die Schule und wechselte auf eine andere Schule. Berichten zufolge wurde ihr von Schulbeamten gesagt, sie sei "zu sensibel". "Sie fühlte sich vielleicht wie ein Fisch außerhalb des Wassers oder unglücklich, weil sie nicht am richtigen Ort war", sagte die Schulleiterin Cameron. "Mädchen sind von Natur aus Cliquen und sie können ziemlich grausam sein. Wenn man dann auch noch attraktiv ist, kann das eher als Bedrohung gesehen werden", so Cameron.

Ihre schwere Zeit am Mädcheninternat hat Kate Middleton mittlerweile hinter sich gelassen. Heute präsentiert sie sich als starke Frau, die genau weiß, was sie tut und was sie will.

Lesen Sie auch: So sehr leiden die Mini-Royals nach dem Tod von Prinz Philip

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser