Uhr

Kristina Zhuravleva ist gestorben: Influencerin tot im Wald gefunden! Ehemann festgenommen

Schockierende Neuigkeiten aus der Welt der Social-Media-Stars! Kristina Zhuravleva ist verstorben. Die Influencerin (28) wurde tot im Wald gefunden. Ihr Ehemann ist von der Polizei festgenommen worden. Kristina war vor elf Tagen vermisst gemeldet worden. 

Trauer um Kristina Zhuravleva. Die Beauty- und Lifestyle-Bloggerin und Instagram-Influencerin ist tot in einem Wald bei Aramil, Russland, gefunden worden. Die junge Frau (28) war vor elf Tagen vermisst gemeldet worden. Ihr Ehemann Dmitry wurde festgenommen.

Leiche von Influencerin im Wald gefunden

Wie der "Daily Star" berichtet, wurde die Leiche von Kristina Zhuravleva von einem Motorradfahrer entdeckt, der angehalten war, um sich im Wald zu erleichtern. Kristinas Ehemann Dmitry, mit dem sie auf zahlreichen ihrer Instagram-Fotos posierte, ist vorläufig von der Polizei festgenommen worden.

Die Ermittlungen wegen möglichen Mordverdachts laufen, allerdings ist es derzeit unklar, wie die junge Frau zu Tode kam. An ihrer Leiche wurden "keine Anzeichen" eines gewaltsamen Todes gefunden. Die Influencerin trug einen Jogginganzug, als sie starb.

Ehemann meldete Influencerin als vermisst, nachdem sie ihn verlassen hat

Ihr Ehemann hatte sie vor elf Tagen vermisst gemeldet, woraufhin Rettungskräfte und Polizei eine große Suchaktion starteten. Laut der zuständigen Strafverfolgungsbehörde wird ihr Mann von der Polizei in Gewahrsam gehalten, weil diese einen "Grund zum Verdacht" gegen ihn hegt.

Dmitry hatte Kristinas Freunden erzählt, dass sie ihn verlassen habe und allein sein wollte. Einigen erzählte er, dass sie nach Moskau gegangen sei. Eine Theorie der Ermittler handelt sich darum, dass Kristina Drogen eingeflößt worden sein könnten.

Umstände des Todes werden untersucht

Das russische Untersuchungskomitee erklärte: "Die Ermittler untersuchen die Umstände ihres Todes. Eine forensische Untersuchung, Verhöre und andere Aktivitäten werden durchgeführt." Die Polizei sagte, sie "befragen derzeit ihre Familie und Bekannte". Ein Sprecher gab an: "Es wird festgestellt, ob es Spannungen in der Familie gab."

Kristina soll ohne Handy gegangen sein

Ihr Ehemann ist mit Handschellen aus dem Stadthaus geführt worden, das das Ehepaar bewohnte. Elena Makhalina, eine Freundin von Kristina, sagte: "Er war am Telefon ruhig und sagte, Kristina habe ihn verlassen. Sie packte ihre Sachen und ließ ihr Handy zu Hause. Sie wollte allein sein, und er sagte, dass es für sie üblich sei, einfach zu verschwinden."

Schon gelesen?Influencer-Pärchen stürzt aus 12. Stock in den Tod

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/sba/news.de