Von Saskia Weck - Uhr

Queen Elizabeth II. stinksauer: DIESE Titel verlieren Prinz Harry und Meghan Markle wegen TV-Interview

Queen Elizabeth entzieht Harry und Meghan wegen ihres TV-Interviews bei Oprah Winfrey offenbar Titel und Würden. Das Herzogspaar von Sussex muss nun seine Schirmherrschaften abgeben. Haben sie es sich jetzt endgültig mit den Royals verscherzt?

Prinz Harry und Herzogin Meghan könnten der britischen Krone mit ihrem Interview bei Oprah Winfrey Schaden zufügen. Wie weit wird das Herzogspaar gehen? Bild: picture alliance/dpa/PA Media/The Queen's Commonwealth Trust

Die Ankündigung eines TV-Interviews mit Oprah Winfrey (67) bleibt für Prinz Harry (36) und seine Frau Meghan Markle (39) offenbar nicht ohne Folgen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge verlieren die Sussex' nun sämtliche Schirmherrschaften.

Die Königin wird ihren Enkel und dessen Frau darum bitten müssen, sämtliche Verbindungen zu Organisationen aufzugeben, die über die königliche Familie weitergegeben werden, berichtet die "Daily Mail".

Diese Titel verlieren Prinz Harry und Meghan Markle

Der 36-jährige Herzog von Sussex wird somit wohl seine verbleibenden militärischen Titel verlieren: den des Generalkapitäns der Royal Marines, den des Ehrenkommandanten der Luftwaffe der Royal Air Force Bas Honington und den des Oberbefehlshabers der Royal Navy.

Prinz Harry könnte auch seine Schirmherrschaften für die Rugby Football Union, der Rugby Football League und dem London Marathon verlieren. Behalten dürfte er jene für die Invictus Games und WellChild. Herzogin Meghan müsse dem Bericht zufolge als Patronin des Nationaltheaters zurücktreten.

Ursprünglich sollte im laufenden "Megxit"-Verfahren geprüft werden, ob und welche Titel und Schirmherrschaften die beiden in die USA geflüchteten Royals behalten dürfen und welche sie abgeben müssen, da sie seit Frühjahr 2020 keine repräsentativen Aufgaben für die Krone mehr wahrnehmen.

Oprah Winfrey will Enthüllungs-Interview mit Meghan Markle und Prinz Harry führen

Das Herzogspaar wird mit TV-Legende Oprah Winfrey, einer Freundin von Meghan, über den Eintritt der US-amerikanischen Schauspielerin in die britische Königsfamilie sprechen. Auch über ihre Ehe, ihre Mutterschaft, ihre Arbeit und dem Umgang mit dem öffentlichen Druck möchte Oprah mit der 39-Jährigen reden. Später wird Harry dazukommen und über seinen Umzug in die USA sowie seine Hoffnungen und Träume für seine wachsende Familie sprechen.

CBS gab bekannt, dass das 90-minütige Special "Oprah mit Meghan und Harry: Ein CBS-Primetime-Special" am 7. März 2021 ausgestrahlt wird.

Oprah Winfrey ist eine alte Freundin von Meghan Markle

Oprah soll dem Paar nach dessen Umzug geholfen haben, ein Haus in Los Angeles zu finden und war auch zu Meghans und Harrys Hochzeit in Windsor Castle anwesend. Die Fernsehgröße sagte damals: "Ich kann es kaum abwarten zu sehen, welch Güte aus ihrer Vereinigung hervorgehen wird."

Oprah Winfrey und Prinz Harry arbeiteten bereits gemeinsam an einer Dokumentation über psychische Gesundheit, die im Frühling auf Apple TV Plus ausgestrahlt werden soll.

Der Buckingham Palast äußerte sich bislang nicht öffentlich zu dem geplanten TV-Interview des Queen-Enkels und seiner Frau.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/kns/news.de