Uhr

EJ Osborne ist tot: Er wurde nur 45! Beliebter Moderator im Hospiz verstorben

Für das britische Fernsehen verwandelte EJ Osborne vermeintlichen Schrott in echte Kunstwerke - jetzt ist der "Money For Nothing"-Moderator im Alter von nur 45 Jahren in einem englischen Hospiz gestorben.

Der britische TV-Moderator EJ Osborne ist mit nur 45 Jahren gestorben (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / zwiebackesser

Die britische Fernsehwelt steht unter Schock: EJ Osborne, einer der beliebtesten Fernseh-Moderatoren Großbritanniens, ist im Alter von nur 45 Jahren gestorben. Darüber berichtet unter anderem die britische "Daily Mail".

EJ Osborne ist tot: Britischer TV-Moderator mit nur 45 Jahren gestorben

EJ Osborne, dessen Initialen für die Vornamen Ethan und James standen, war dem britischen TV-Publikum vor allem durch die Sendung "Money For Nothing" bekannt geworden, in der scheinbar wertlose Gegenstände von der Müllkippe gerettet, aufgemöbelt und schließlich zu überraschenden Preisen verkauft werden. EJ Osborne gehörte neben Sarah Moore und Jay Blades zu der beliebten BBC-Sendung, die seit September 2015 im britischen Fernsehen zu sehen ist. Der handwerklich begabte Australier packte bisweilen auch selbst mit an, um vermeintlichen Schrott zu echten Hingucker-Objekten zu verwandeln.

Ethan James Osborne tot: "Money For Nothing"-Team trauert bei Instagram um verstorbenen Kollegen

Sarah Moore war es auch, die den Tod ihres langjährigen Fernsehkollegen öffentlich machte. Sie und ihre Mitstreiter bei "Money For Nothing" seien dem Instagram-Post der BBC-Moderatorin zufolge erschüttert gewesen, als sie die Nachricht vom Tod von EJ Osborne erreichte. "Er hat uns mit seiner offenkundigen Lust aufs Leben, seiner Energie und seiner Hingabe tief berührt", so Sarah Moore über ihren verstorbenen Kollegen. EJ Osbornes Ehefrau Anne-Marie habe darum gebeten, im Andenken an den im Alter von 45 Jahren Verstorbenen Fotos zu posten - diesem Wunsch kam Sarah Moore mit ihrem Instagram-Post nach. "Ich finde, EJ sieht hier so glücklich aus", so die Moderatorin zu dem Erinnerungsfoto, das EJ und seine Frau Anne-Marie zeigt.

BBC-Moderator EJ Osborne starb in einem Hospiz - Todesursache unbekannt

EJ Osborne, der nach einer Geschlechtsumwandlung als Transgender-Mann lebte, verbrachte die letzten Tage seines Lebens in einem Hospiz in Bath in der englischen Grafschaft Somerset, bevor er am 21. September die Augen für immer schloss. Weshalb EJ Osborne im Hospiz betreut wurde, machten seinen Hinterbliebenen nicht bekannt.

EJ Osbornes Witwe Anne-Marie trauerte auf dem Instagram-Kanal ihres verstorbenen Mannes in einem rührenden Post und dankte dabei dem Palliativteam, das sich in der letzten Phase seines Lebens um den Moderator kümmerte. Der BBC-Star hinterlässt neben seiner Ehefrau eine kleine Tochter namens Orla.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

22.02.1975 - 21.09.2020 An inexpressible loss envelopes us, so for now some photos that show our infinite love. Good night my love. EJ spent the last three and a bit weeks of his life being cared for by the wonderful women at Dorothy House hospice. I was with him every day and was blown away by their compassion, resilience and kindness. I know he felt so cared for and safe and I will never forget Ella, Jemima, Gemma, Mandz, Clare, Trish, Irish Helen, Scottish Helen, Andrea and so many, many more for whom it was clear it was not just a job. Real life wonder women. Dorothy House is a charity so if any of you can, please donate to them. I really cannot imagine how we would have managed without them. Feel free to share your memories of EJ. Me and Orla and the swan would love to see any photos you all have of his many beautiful makes that have made their way out into the world too. #EJ Osborne #hatchetandbear @ej_osborne

Ein Beitrag geteilt von EJ Osborne (@hatchetandbear) am

Schon gelesen? Todes-Drama! Beliebter Radiomoderator plötzlich gestorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de