Uhr

Richard Cartridge tot: Todes-Drama! Beliebter Radiomoderator plötzlich gestorben

Jeden Tag hörten ihm seine Zuschauer gebannt zu. Jetzt ist Richard Cartridge für immer verstummt. Der beliebte BBC-Radiomoderator starb nach kurzer Krankheit. Sein Sender und ehemalige Kollegen nehmen von dem beliebten Radio-Star auf Twitter Abschied.

Der britische Radiomoderator Richard Cartridge ist mit 72 Jahren gestorben. Bild: AdobeStock/ DedMityay

Jeden Tag hörten die Menschen gebannt der Stimme von Richard Cartridge beim Radiosender BBC Radio Solent zu. Jetzt ist der beliebte Moderator ganz plötzlich nach kurzer Krankheit gestorben, teilte sein ehemaliger Sender im Internet mit.

Richard Cartridge ist tot! BBC Radio Solent nimmt Abschied vom beliebten Radiomoderator

"Wir sind zutiefst traurig, mitteilen zu müssen, dass unser lieber Freund Richard Cartridge nach kurzer Krankheit verstorben ist. Richard unterhielt den Süden über 46 Jahre lang auf Sendung. Vielen Dank, Rich. Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie. Wir werden ihn sehr vermissen", schrieb BBC Solent im Netz.

Bei Twitter nahmen zwei enge Kollegen Abschied von dem beliebten Radiomoderator."Richard Cartridge war der großzügigste und warmherzigste Mann im Radio. Ein großer Verlust für die Familie und sein Publikum bei BBC Radio Solent. Diese Stimme wird ewig weiterleben", schreibtJason Horton.Neil Sackley meint: "Es ist so traurig zu hören, dass mein alter Freund und Kollege Richard Cartridge von uns gegangen ist. Sein Lachen war immer aufrichtig, und wir haben oft versucht, einander zu den unpassendsten Zeiten zum Lachen zu bringen. Ein echter Gentleman und eine echte Ehre, mit ihm zu arbeiten."

Sie sehen den Abschieds-Tweet von BBC Radio Solent für Richard Cartridge nicht? Dann klicken Sie hier

Richard Cartridge kämpfte nach Tod von Sohn weiter gegen seine bipolare Störung 

 

Die Zuschauer liebten seine offene Art, aber hinter der Fassade hatte Richard Cartridge mit einer schweren, chronischen psychischen Erkrankung zu kämpfen. 1997 erfuhr er, dass er an einer bipolaren Störung leidet. Das Krankheitsbild zeichnet sich durch depressive und manische Phasen aus. Er unterzog sich einer Therapie. 

Während er sich behandeln ließ kam es zu einem tragischen Schicksalsschlag in seiner Familie. 2009 starb sein Sohn (29). Polizisten entdeckten die Leiche des Kochs vor seinem Haus in Lyme Regis. Aber der BBC-Star ließ nicht locker und kämpfte trotz Todes-Drama erfolgreich gegen die Erkrankung. 2013 verkündete er Stolz, dass er den Kampf gegen die psychische Krankheit gewonnen hat.

In den 1970er Jahren fing Richard Cartridge bei BBC Radio Solent an zu arbeiten. Im Juni ging er in den Ruhestand, aber in der Gemeinde von Dorset war der 72-Jährige so beliebt, dass er kurze Zeit später wieder ins Studio ging.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de