13.05.2020, 10.07 Uhr

Charly Wagner ist tot: Tiefe Trauer! Rundfunk-Legende (78) unerwartet gestorben

Seine markante Stimme begleitete WDR-Hörer vier Jahrzehnte lang, in der "Harald Schmidt Show" avancierte er zum Herrenwitz-Beauftragten - jetzt ist Kult-Moderator Charly Wagner im Alter von 78 Jahren gestorben. 

Trauer um eine Rundfunklegende: Charly Wagner ist im Alter von 78 Jahren gestorben (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / avdyachenko

Seine Stimme gehörte knapp vier Jahrzehnte lang zum Inventar beim Westdeutschen Rundfunk - jetzt ist Charly Wagner für immer verstummt. Der langjährige Mitarbeiter des WDR starb Informationen des Senders zufolge am 7. Mai 2020 im Alter von 78 Jahren. Zur Todesursache des Radio-Stars, Ansagers und Nachrichtensprechers machte der WDR keine Angaben.

Charly Wagner ist tot: WDR trauert um verstorbene Radio-Legende

"Wir sind traurig darüber, dass wir einen geschätzten Kollegen und feinen Menschen verloren haben und fortan auf Aufzeichnungen zurückgreifen müssen, wenn wir seine Stimme noch einmal hören möchten", zeigte sich Valerie Weber, ihres Zeichens WDR-Programmdirektorin für Nordrhein-Westfalen, Wissen und Kultur, ergriffen von Charly Wagners Tod.

Charly Wagner prägte das WDR-Programm fast 40 Jahre lang als Moderator

Charly Wagner kam im Alter von zwölf Jahren zum ersten Mal mit dem Medium Rundfunk in Berührung - damals wirkte der Schüler an einem Hörspiel beim NWDR mit. Zunächst absolvierte Charly Wagner eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann, später absolvierte der gebürtige Kölner eine Sprecherausbildung bei der Deutschen Welle und war fortan als Regieassistent tätig. Nachdem Charly Wagner als freier Mitarbeiter das Hörfunkprogramm beim WDR mitgestaltete, gehörte er ab 1965 zum festen Mitarbeiterkreis und sollte dem Sender bis zu seinem Ruhestand 2004 die Treue halten.

Seit 1973 zeichnete Charly Wagner für Sendungen wie "Shellack-Schätzchen", "Orchester der Welt" oder "Daheim und unterwegs" verantwortlich. Charly Wagners unverwechselbare Bariton-Stimme erklang auch im Fernsehprogramm des WDR, welches der Kölner als Ansager unterstützte.

Charly Wagner las für Harald Schmidt "Klassiker des Herrenwitzes"

Während treue WDR-Hörer nur die Stimme Charly Wagners kannten, zog es das Rundfunk-Urgestein vor knapp zehn Jahren ins Fernsehen. In der Late-Night-Show, die Harald Schmidt in der ARD moderierte, gehörte Charly Wagner zum Inventar und setzte sich mit seinen "Klassikern des Herrenwitzes" selbst ein Denkmal.

Schon gelesen? Kollegen trauern! SWR-Moderator stirbt mit 62 Jahren

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Abschied von den Stars Diese Promis sind im Jahr 2020 verstorben

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser