31.01.2020, 13.02 Uhr

Chelsy Davy: Ausgerechnet SIE stand Prinz Harry nach der Trennung bei

Als Meghan Markle kurz nach Bekanntwerden der Megxit-Pläne ohne Prinz Harry nach Kanada zurückreiste, bekam Herzogin Meghans Ehemann in seiner Heimat illustre Gesellschaft. Eine ganz besondere Frau soll den Enkel von Queen Elizabeth II. während der Trennung getröstet haben.

Prinz Harry soll nach dem Megxit-Trubel getröstet worden sein - allerdings nicht von seiner Ehefrau Meghan Markle. Bild: Toby Melville / PA Wire / picture alliance / dpa

Kaum war das Jahr 2020 angebrochen, traf eine gewichtige Entscheidung von Prinz Harry und Meghan Markle das britische Königshaus wie ein Faustschlag. Der Herzog und die Herzogin von Sussex gaben bekannt, sich von ihren royalen Pflichten zurückziehen und finanziell unabhängig werden zu wollen - der Megxit war geboren.

Prinz Harry nach Megxit-Trennung getröstet - aber nicht von Ehefrau Meghan Markle

Ihren Rückzug aus dem Königshaus machten Meghan Markle und Prinz Harry kurz nach ihrer Rückkehr aus ihrem sechswöchigen Urlaub in Kanada publik. Kaum war die Megxit-Bombe geplatzt, verkrümelte sich Meghan Markle wieder nach Nordamerika, um wieder bei ihrem kleinen Sohn Archie Harrison zu sein. Prinz Harry oblag unterdessen die unangenehme Aufgabe, mit Queen Elizabeth II., Prinz Charles und Prinz William die Feinheiten der Megxit-Trennung auszuhandeln. Alles andere als ein Zuckerschlecken für die bisherige Nummer 6 der britischen Thronfolge, der die emotionalen Verhandlungen ohne seine Ehefrau an seiner Seite führen musste.

Prinz Harry traf sich ohne Herzogin Meghan mit Ex-Freundin Chelsy Davy

Doch während Prinz Harry ohne Gattin Meghan Markle in seiner Heimat London weilte, soll der Strohwitwer Gesellschaft einer anderen Dame bekommen haben - und die ist dem Vernehmen nach nicht nur eine flüchtige Bekannte, wie beim australischen Klatschportal "New Idea" zu lesen ist.

Demnach soll sich Prinz Harry in Abwesenheit seiner Ehefrau Meghan Markle mit keiner Geringeren als seiner Ex-Freundin Chelsy Davy getroffen haben. Kurz nach der Megxit-Offenbarung reiste Chelsy Davy, die von 2004 bis 2011 mit Prinz Harry liiert war, nach London, um ihrem Ex-Freund nahe zu sein.

FOTOS: Prinz Harry Vom Party-Prinz zum Vollblut-Soldaten

Trübe Aussichten für Ehe von Meghan Markle und Prinz Harry

Wie genau das vermeintliche Treffen von Prinz Harry und seiner Ex-Freundin Chelsy Davy abgelaufen ist, wissen wohl nur die zwei Beteiligten allein - ob die heimliche Verabredung hinter dem Rücken von Meghan Markle der Ehe von Prinz Harry guttut, darf jedoch bezweifelt werden. Immerhin kursieren ohnehin bereits Gerüchte, die Ehe des jüngeren Sohnes von Prinz Charles stehe unter keinem guten Stern.

Meghan Markle und Prinz Harry bald geschieden? Düstere Prognose von Adelsexperten

 

Royals-Experten wie Phil Dampier prophezeien bereits, dass die Ehe von Prinz Harry und Meghan Markle zum Scheitern verurteilt sei: "Harry hat so viel aufgegeben", fasste es der Experte zusammen. "Seine Familie, viele Freunde und seinen Bezug zum Militär - was soll er jetzt in Nordamerika machen? Soll er etwa Hausmann werden? Ich bin mir sicher, dass Meghan glücklich sein wird, aber bei Harry bin ich mir nicht sicher. Ich glaube, sie werden sich innerhalb weniger Monate trennen", so der düstere Ausblick des Adelskenners.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser