Von news.de-Redakteur - 14.03.2014, 11.29 Uhr

Online-Petition gegen «GNTM»: Seite 2: Warum «Germany's Next Topmodel» nicht boykottiert werden sollte!

Dabei hat Autorin Pape nicht nur eine streitbare Meinung zu «Germany's Next Topmodel», sie äußert auch konkrete Vorschläge, die sie an Heidi Klum und die Macher der Show richtet: «Sie müssen akzeptieren, dass Sie für viele junge Mädchen in Deutschland ein Vorbild sind. Mädchen von Hamburg bis München fiebern ‹GNTM› entgegen. Deswegen wäre es klasse, liebe Frau Klum, wenn Sie helfen würden, über diese lebensgefährliche Sucht aufzuklären.»

FOTOS: Heidi Klum ... ... wird auch nicht jünger

Pape beklagt: Kein Hilfe-Hinweise auf der «GNTM»-Webseite

Auch dass Heidi Klum gleich zu Beginn zwei Kandidatinnen beim Casting wieder nach Hause schickte, geht Pape nicht weit genug. Sie würde sich wünschen, dass zumindest auf der Webseite der Sendung ein entsprechender Hilfe-Hinweis zu sehen wäre. Die nötigen 100.000 Unterschriften für eine erfolgreiche Übermittlung an den Sender und Heidi Klum hat Pape noch nicht gesammelt. Momentan steht die Aktion bei knapp 16.000 Unterzeichnern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Verführerisch Heidis heiße Hingucker!

rut/kls/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser