Von news.de-Redakteur - Uhr

Wladimir Putin: Historiker sicher! Putin zerstört Millionen Leben durch grausamen Hitler-Plan

Es sind bittere Erkenntnisse, die Historiker Timothy Snyder bezüglich des Ukraine-Krieges jetzt teilt. Seiner Meinung nach wird sich die nächste Kriegsphase von Wladimir Putin an Hitler und Stalin orientieren und das Leben von Millionen von Menschen zerstören.

Wladimir Putin könnte mit der nächsten Phase seines Ukraine-Krieges Millionen Leben zerstören. Bild: picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP | Dmitry Azarov

Was sind die nächsten Pläne von Wladimir Putin im Ukraine-Krieg aktuell? Darüber hüllt sich der Kreml bereits seit Beginn seiner Invasion Ende Februar in Schweigen. Ein Historiker skizziert jetzt ein schreckliches Szenario, das seiner Expertise zufolge bereits begonnen haben könnte. Wladimir Putin würde sich dabei an den schlimmsten Diktatoren der Weltgeschichte orientieren.

Wladimir Putin verfolgt Stalin- und Hitler-Plan im Ukraine-Krieg laut Historiker

Timothy Snyder, Professor für Geschichte an der Universität von Yale, behauptet, der russische Staatschef habe bereits mit der Umsetzung eines Plans begonnen, der dem von Josef Stalin und Adolf Hitler ähnelt. In einem Twitter-Thread (siehe Post weiter unten) sagte er: "Russland hat einen Hungerplan. Wladimir Putin bereitet sich darauf vor, als nächste Stufe seines Krieges in Europa einen Großteil der Entwicklungsländer auszuhungern." Das soll die westlichen (Nato-)Staaten dazu bringen, seinen Ukraine-Forderungen nachzugeben.

Lesen Sie auch: Kreml-Boss Wladimir Putin in 3 Monaten am Ende? Russland ist "viel schwächer"

Wladimir Putin will Getreideexporte der Ukraine kontrollieren - Millionen Menschen werden hungern

Im Mittelpunkt des Plans stehe die Kontrolle der Getreideexporte der Ukraine, so Snyder, der hinzufügte: "In normalen Zeiten ist die Ukraine ein führender Exporteur von Nahrungsmitteln. Eine russische Seeblockade hindert die Ukraine derzeit daran, Getreide zu exportieren. Wenn die russische Blockade anhält, werden viele Millionen Tonnen Lebensmittel in den Silos verrotten, und viele Millionen Menschen in Afrika und Asien werden hungern."

Der Historiker formulierte weiter: "Der Schrecken von Putins Hungerplan ist so groß, dass es uns schwerfällt, ihn zu begreifen. Wir neigen auch dazu zu vergessen, wie zentral Lebensmittel für die Politik sind. Einige historische Beispiele können helfen." Für Synder steht außer Frage: "Das ist eine neue Stufe des Kolonialismus und das neueste Kapitel der Hungerpolitik".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de