Uhr

Wladimir Putin: Insider bestätigt! Putin HATTE Krebs, doch er besiegte die Krankheit

Haben die Spekulationen damit endlich ein Ende? Laut dem Regisseur Oliver Stone, der zwei Jahre mit Wladimir Putin verbrachte, hatte der russische Präsident Krebs. Doch Putin sei es gelungen, die Krankheit zu besiegen.

Wladimir hatte Krebs und besiegt die Krankheit, behaupte ein US-Regisseur. Bild: picture alliance/dpa | Kay Nietfeld

"Endlich!", möchte man laut rufen. Ein vermeintlicher Insider hat die seit Wochen kursierenden Gerüchte, Wladimir Putin sei an Krebs erkrankt, bestätigt. Wie aktuell unter anderem der britische "Daily Star" berichtet, äußerte sich der Regisseur Oliver Stone, der den russischen Präsidenten Wladimir Putin zwischen 2015 und 2017 interviewte, zu dessen Gesundheitszustand.

Wladimir Putin krank? Regisseur bestätigt Krebs-Diagnose bei Putin

Der amerikanische Filmemacher, dem über einen Zeitraum von zwei Jahren ein beispielloser Zugang zu Putin gewährt wurde,behauptet, der Kreml-Tyrann Putin sei tatsächlich an Krebs erkrankt. In einem Podcast-Interview mit Lex Fridmann spricht Stone aktuell darüber, dass bei Wladimir Putin Krebs diagnostiziert worden sei und der Russland-Präsident die Krankheit besiegt habe. Dem russischen Volk jedoch habe man dies verschwiegen. Kaum jemand habe von Putins Krankheit erfahren.

Wladimir PutinHATTE Krebs und besiegte die Krankheit

Offenbar sah sich der Regisseur aufgrund der aktuellen Gerüchte, Wladimir Putin habe Krebs, dazu genötigt, diese Informationen mit der Öffentlichkeit zu teilen. Vor allem ein mutmaßlicher Pentagon-Bericht hatte vor einigen Wochen hohe Wellen geschlagen. Darin war zu lesen, dass Putin schwer an Darmkrebs erkrankt sei und daran "qualvoll sterben" werde. Der Kreml hat die Aussagen Stones allerdings nicht bestätigt. Im März wies Moskau lediglich darauf hin, dass der geistige Zustand des Präsidenten "normal" sei und er eine "robuste Gesundheit" habe.

Wladimir Putin im Ukraine-Krieg gescheitert - Situation falsch eingeschätzt?

Oliver Stone interviewte Wladimir Putin zwischen 2015 und 2017. Doch mittlerweile hat er ihn seit drei Jahren nicht mehr getroffen. Auf die Frage, warum Wladimir Putin die Invasion in der Ukraine falsch eingeschätzt haben könnte, spekulierte Stone: "Vielleicht hat er den Kontakt - den Kontakt - zu den Menschen verloren."

Putin lebte während Corona-Pandemie in Isolation - kaputtes Immunsystem durch Krebs?

Der Kreml-Chef hatte sich Gerüchten zufolge während der Corona-Pandemie weitestgehend isoliert. In diesem Zusammenhang wurde spekuliert, dass Putins Isolation auf eine bereits bestehende Krankheit zurückzuführen sei, die ihn besonders anfällig für Corona gemacht hätte. Krebs-Patienten sind tatsächlich in größerer Gefahr, da ihr Immunsystem zerstört ist.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion

/news.de