Von news.de-Redakteurin - 19.05.2021, 12.23 Uhr

Corona-Politik unter Kritik: "Kinderhasserin" Merkel quält Kinder! DAS ist der angebliche Beweis

Kinder- und Jugendärzte schlagen Alarm. Immer mehr Kinder brauchen aufgrund der Corona-Maßnahmen psychologische Hilfe. Doch das System kommt an seine Grenzen. Aufwiegler sehen darin erneut einen Beweis, dass Merkel Kinder quäle.

Angela Merkel soll Kinder quälen - mal wieder. Bild: dpa

Die Corona-Pandemie sei für jeden eine enorme Belastung, doch besonders Kinder und Heranwachsende leiden unter den Maßnahmen. Kinder- und Jugendärzte schlagen nun Alarm. Psychiatrische Einrichtungen kommen an ihre Grenzen und warnen vor einer Triage.

"Triage in Psychiatrie" durch Corona-Maßnahmen! Experten warnen vor extremen Schäden bei Kindern

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) kritisierte am Dienstag die politische Vernachlässigung von Kindern und Jugendlichen in den vergangenen Monaten scharf. "Kinder und Jugendliche wurden in der Pandemie von Anfang an massiv vernachlässigt. In der ersten Phase waren die pauschalen Einschränkungen wie Schul- und Kitaschließungen noch nachvollziehbar. Aber inzwischen haben wir gelernt, dass Kinder die Infektion deutlich weniger weitertragen und selbst deutlich seltener erkranken als Erwachsene", sagte BVKJ-Sprecher Jakob Maske der "Rheinischen Post". "Es gibt psychiatrische Erkrankungen in einem Ausmaß, wie wir es noch nie erlebt haben. Die Kinder- und Jugendpsychiatrien sind voll, dort findet eine Triage statt. Wer nicht suizidgefährdet ist und 'nur' eine Depression hat, wird gar nicht mehr aufgenommen."

Kinder wurden krank gemacht! Medienbericht rechnet mit Corona-Politik ab

Die "Bild"-Zeitung nimmt diese Warnung zum Anlass, um "fünf katastrophale Fehler" der Corona-Politik aufzulisten. Das Blatt behauptet, dass Kindern und ihren Familien von Anfang an Angst gemacht wurde. Wenn Kinder ihre Eltern mit Corona anstecken, würden diese "qualvoll" sterben, hieß es demnach in einem Strategiepapier des Innenministeriums im April 2020. Die Kinder hätten dann das Gefühl, an dem Tod ihrer Eltern schuld zu sein. Kinder wurden außerdem zu Virenschleudern degradiert. Mittlerweile wurde jedoch vom Robert-Koch-Institut bestätigt, dass Kinder keine Pandemie-Treiber sind. Des Weiteren wird die "Bild"-Zeitung der Bundesregierung ein fehlendes Gespür und Verständnis für Kinder vor. Das merke man auch daran, dass Kinder-Experten nicht im Beraterstab der Bundesregierung gewesen seien. Vielmehr herrsche in der Bildungspolitik "organisierte Verantwortungslosigkeit".

"Merkel quält Kinder!" Heftige Vorwürfe gegen die Bundeskanzlerin

Schon vor ein paar Monaten trendete auf Twitter der Hashtag #merkelquaeltkinder. Darunter warfen Kritiker:innen der Kanzlerin vor, dass sie mit den Corona-Maßnahmen Kinder quäle. Nun sehen sie sich angesichts der drohenden "Triage in den Psychiatrien" darin bestätigt. Für sie ist die Warnung des BVKJ ein gefundenes Fressen, um erneut gegen die Bundeskanzlerin zu schießen. "Unfassbar was die Politiker dem Volk und deren Kinder antuen. Unfassbar, daß nicht Millionen auf der Straße sind und diesen Politikern endlich Einhalt gebieten", heißt es in einem wütenden Tweet. Doch es wird noch bizarrer: "Merkel freut sich! Sie haßt die Deutschen und will sie auslöschen! Meine Meinung", behauptet eine Twitter-Nutzerin. "Also doch, Merkel quält Kinder", ist sich ein anderer Twitter-Nutzer sicher. "Endlich mal wieder da! Merkel quält Kinder", fügt eine weitere an.

Politik oder Eltern: Wer macht Kinderseelen kaputt?

Diese fragwürdigen Vorwürfe wollen andere jedoch nicht unkommentiert lassen. "Geht's noch? Da sitzen zig Eltern in der Regierung, die mitentscheiden. Und wahrscheinlich hat eine kinderlose Merkel mehr Empathie für Kinder, als Julian Reichelt, der lieber auf dem Feldbett im Büro schläft, als seinen Kindern Gute Nacht Geschichten vorzulesen", wettert ein Twitter-Nutzer gegen die "Bild"-Zeitung. 

Auch unter dem Artikel auf Facebook hagelt es heftige Kritik an dem Artikel. "Wahrscheinlich jede Menge Helikoptereltern die den Therapeuten die Bude einrennen", heißt es in einem Kommentar. "Lächerlich! Ich sehe nur Kinder die fröhlich sind und froh keine Schule zu haben", ergänzt eine Facebook-Nutzerin. "Was für ein blödsinn. Die einzigen die ihre kinder krank gemacht haben sind die eltern! Es gehört eben mehr dazu als nur ne schöne nacht im bett zu verbringen und das war es dann. Wenn verantwortungsbewuste eltern entsprechend mit ihren kindern umgehen dann 'leidet' die kinderseele auch nicht", rechnet ein Facebook-Nutzer mit den Aufwieglern ab und ergänzt: "Aber dazu gehören eben auch eltern die erklären und sich kümmern und keine hysterischen kreischer die ständig den kindern einreden wie schlecht es ihnen doch geht. Das sie unter den masken ersticken, das sie versuchskanischen sind u.s.w."

Lesen Sie auch: "Merkel quält Kinder!" Eltern rechnen auf Twitter ab.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser