Von news.de-Redakteur - Uhr

Melania Trump: Richtig unglücklich! Kehrt sie nach der Trennung noch einmal zurück?

Für einige Beobachter wirkte Melania Trump nie wirklich glücklich mit ihrer Position als First Lady im Weißen Haus. Eine Körpersprache-Expertin hat sich das Verhalten der 50-Jährigen genauer angeschaut. Was verbirgt die Frau von Donald Trump?

Hat Donald Trump seine Frau Melania gegen sich aufgebracht? Bild: dpa

Es kann keinen verwundern: Seit klar ist, dass Donald Trump die Wahl zum US-Präsidenten verloren hat, richten sich die Augen der Weltöffentlichkeit noch mehr auf den amtierenden Staatschef und seine Frau Melania. Besonders die 50-Jährige wird noch eifriger als zuvor auf Schritt und Tritt analysiert. Jede noch so kleine Bewegung und Äußerung, jedes Augenblinzeln bietet Anlass für Mutmaßungen und Spekulationen. Seit Jahren wird über das Verhältnis der Trumps debattiert, von einer möglichen Trennung bei Melania und Donald Trump nach Ablauf der Amtszeit war da unter anderem bereits zu lesen.

Melania Trump soll Memoiren schreiben - Donald Trump kann 2024 wieder US-Präsident werden

Erst kürzlich wurde darüber spekuliert, dass Melania Trump mit ihren Memoiren über ihre Zeit im Weißen Haus aufwarten und unter Umständen auch ihren Mann Donald mit dieser vermeintlichen "Abrechnung" in Bedrängnis bringen könnte. Doch auch das ist bislang nichts als reine Spekulation. Vielleicht kann sich Melania ihre Enthüllungen auch noch aufsparen. Denn angeblich hat ihr Mann seinen Kampf um das Weiße Haus immer noch nicht aufgegeben. Zwar wird er den Sieg von Joe Biden in diesem Jahr hinnehmen müssen, allerdings sprach Trump laut "New York Times" mit seinen Beratern zuletzt schon davon, 2024 erneut für das höchste Amt der Vereinigten Staaten kandidieren zu wollen.

Lesen Sie auch: Abrechnung nach der Trennung! Melania Trump soll ihre Memoiren schreiben

Expertin erklärt: Melania Trump war unglücklich neben Donald Trump

Dabei soll doch gerade Melania angeblich froh darüber sein, dass ihre Amtszeit als First Lady endlich ein Ende gefunden hat und sie sich ins Privatleben zurückziehen kann. Man sollte sich also nicht über die vermeintliche Reaktion der First Lady wundern, falls sie wirklich auch nicht nur annähernd in ähnlichem Maße an ihrem Job hängt, wie ihr Mann. Eine Quelle will dem Fernsehsender CNN allerdings genau das verraten haben. Melania sei schon beim ersten Mal regelrecht ungehalten über die Ankündigung ihres Mannes gewesen, er wolle für das Amt des US-Präsidenten kandidieren. Der Bericht spiegelt die Einschätzungen einer Körpersprache-Expertin von vor vier Jahren wider. Sie hatte Videomaterial von einem Interview der Trumps analysiert.

Wie (un)glücklich wäre Melania Trump mit einer 2. Amtszeit von Mann Donald im Weißen Haus?

Laut Nicole Moore war Melania Trump damals "unzufrieden mit Ehemann Donald", als er zum ersten Mal seine Entscheidung bekannt gab, sich als Präsident zu bewerben. Richtig unglücklich habe sie gewirkt. Sie können sich also ausrechnen, welche Freude Donald Trump seiner Frau Melania Trump vermutlich mit einer weiteren Amtszeit im Weißen Haus machen würde. Würde sie nach der Trennung vom Weißen Haus wirklich noch einmal zurückkehren? Schwer vorstellbar. Doch ob es wirklich dazu kommt, steht vorerst noch in den Sternen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de