Von news.de-Redakteurin - Uhr

Leoniden im November 2021: Sternschnuppen-Zauber! SO sehen Sie das Astro-Spektakel

Hobbyastronomen aufgepasst! In den kommenden Nächten flammen die Leoniden am Himmel auf. Beim Maximum sorgen sie sogar für einen Sternschnuppen-Regen. Alle Infos zur besten Beobachtungszeit und der aktuellen Wettervorhersage finden Sie hier.

Bis zum Monatsende flammen die Leoniden am dunklen Nachthimmel auf. Bild: AdobeStock / Lemonsoup14

Zwischen dem 13. und 30. November 2021 flammen die Leoniden am dunklen Nachthimmel auf. Das Beste: Schon in wenigen Tagen dürfen sich Hobbyastronomen auf das Maximum des Meteorstroms mit zahlreichen Leuchtkugeln freuen.

Leoniden ab 13. November 2021: Beste Beobachtungszeit für Sternschnuppen in Deutschland

In der Nacht vom 17. zum 18.11.2021 erreicht der Sternschnuppenstrom der Leoniden sein Maximum. Die beste Beobachtungszeit sei in den Stunden um Mitternacht bis in den frühen Morgen hinein - ideal gegen 3 Uhr morgens. Beim Leoniden-Maximum sollen bis zu 15 Sternschnuppen pro Stunde aufflammen. In manchen Jahren zählten Experten jedoch deutlich mehr Leuchtboliden. Ihren Namen haben die Leoniden übrigens vom Sternbild Löwe, da sie scheinbar aus dessen Richtung über das Firmament ziehen.

Sternschnuppen-Nächte im November 2021: Aktuelle Wettervorhersage für das Leoniden-Maximum am 17./18.11.2021

Für die Beobachtung der Leoniden ist es wichtig, dass man sich einen dunklen Ort ohne Lichtverschmutzung aussucht. Dann hat man nämlich die besten Chancen, eine Sternschnuppe am Himmel zu sehen. Leider könnte der zunehmende Mond in diesem Jahr den Blick auf den Himmel stören. Und damit nicht genug: Auch das Wetter könnte dem Astro-Spektakel einen Strich durch die Rechnung machen. Derzeit ist die Bewölkung am Himmel in einigen Regionen äußerst wechselhaft. Zudem kommt es in einigen Teilen des Landes zu zähen Nebelfeldern, die den Blick auf die Sternschnuppen ebenfalls verwehren könnten.

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) soll der Himmel in der Nacht zum Donnerstag leider oft bedeckt sein. Hier und da sei sogar Regen möglich. Lediglich im Norden können sich Hobbyastronomen zeitweise über Auflockerungen freuen.

Lesen Sie auch:So gelingt das perfekte Sternschnuppen-Foto!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de