19.07.2021, 19.07 Uhr

Wetter-Prognose aktuell: Unwetter-Tief im Anmarsch! Gewitter und Sturmböen bedrohen Flut-Gebiete 

Unwetter-Tief Bernd ist endlich abgezogen, da rollt bereits die nächste Gefahr auf die Flut-Gebiete zu. Hoch Dana sorgt zwar zunächst für Sommer-Wetter, doch bereits ab Freitag drohen neue Gewitter. Das verspricht die aktuelle Wetter-Prognose.

Feuerwehrmänner ziehen einen Schlauch über die verschlammte Bundesstraße 265. Bild: dpa

Das Wetter in Deutschland hat in den kommenden Tagen zwei Gesichter. So muss nach Norden und Nordwesten häufiger mit dichten Wolkenfelder und ein paar Spritzern Regen gerechnet werden, berichtete der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag. Auchauf der Alpennordseite, über dem Balkan und in Osteuropa gehen laut "Wetterkontor.de" noch immer Regengüsse und örtlich kräftige Gewitter nieder.

Unwetter-Pause! Sommer-Wetter im Süden und Südwesten Deutschlands

Im Süden und Südwesten hingegen dürfen sich die Deutschen auch über länger anhaltenden Sonnenschein freuen. Hoch Dana über den Britischen Inseln sorgt ein paar Tage für freundlicheres und vor allem trockenes Sommerwetter. Der Unterschied zwischen den einzelnen Regionen Deutschlands spiegelt sich nicht nur beim Niederschlag sondern auch bei den Höchstwerten wieder: Während in der Nordhälfte die Temperaturen höchstens zwischen 20 und 25 Grad liegen, werden südlich der Mittelgebirge 24 bis 29 Grad erwartet.

Unwettergefahr gebannt? Wetter-Experte prophezeit entspannte Woche

Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met erklärte gegenüber der "Bild": "Während sich die Lage im Westen weiter entspannt, steigen die Pegel im Süden weiter an. Besonders an der Donau und an der Isar geht es mit dem Wasserstand noch etwas nach oben. Aber auch da kann ich beruhigen: In den kommenden Tagen ist kaum Regen in Sicht und damit auch kein Nachschub mehr! Die Wetterlage wird sich also auch hier entspannen."

Aktuelle Wetter-Prognose für Deutschland: Nächstes Unwetter-Tief rollt an

Doch die aktuelle Wetterberuhigung in Deutschland könnte zum Wochenende schon wieder vorbei sein. Die Meteorologen rechnen mit neuen Gewittern, die sich von Südwesten her ausbreiten und damit auch die Flut-Gebiete erneut bedrohen. Schauer und Gewitter sollen dann am Freitag und Samstag durch ganz Deutschland ziehen. Das Gewittertief zieht laut "Wetter.de" von Frankreich und den Benelux-Staaten nach Deutschland. "Es wird relativ schnell weiterziehen und damit nicht diese verheerenden Ausmaße annehmen. Dennoch drohen damit lokal erneut Unwetter durch Starkregen, Hagel und Sturmböen!", so RTL-Wetterexperte Patrick Panke.

Schauer und Gewitter drohen in Katastrophengebieten

Ähnlich sieht es auch Wetter-Experte Dominik Jung: "Was da genau passiert müssen wir allerdings noch abwarten. Auf jeden Fall gibt es wieder Schauer und Gewitter, teilweise auch Unwetter und das auch in den Katastrophengebieten. Aber: Es soll nach aktuellem Stand bei Weitem nicht mit dem vergleichbar sein, was da letzte Woche vom Himmel kam!"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de/dpa