Bundestagswahl 2021

Landtagsabgeordnete Demuth fordert Armin Laschets Rücktritt

Nach 16 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel stürzt die Union mit Armin Laschet auf ein Rekordtief, die SPD mit Olaf Scholz legt zu. Laut vorläufigem Ergebnis hat die SPD gewonnen. Alle aktuellen News zur Bundestagswahl 2021 gibt es hier.

mehr »
Uhr

Femizid in den USA: Junge Frau (24) ermordet im Wald gefunden - Ex-Freund festgenommen

Trauer um Yasemin U. Seit Freitag war mit Hochdruck nach der jungen Frau und ihrem zweijährigen Sohn gefahndet worden. Der Verdacht: Yasemins Ex-Freund habe sie entführt. Nun die traurige Gewissheit. Die 24-Jährige ist tot.

Nachdem sie (24) und ihr kleiner Sohn (2) vermisst gemeldet worden waren, wurde eine junge Frau in den USA tot aufgefunden. Ihr Ex-Freund wurde festgenommen. Bild: (Symbolbild) aradaphotography/AdobeStock

Grauenvolle Nachrichten sind es, die uns aus den USA erreichen: Die junge Mutter Yasemin U., nach der seit Freitag gesucht wurde, ist tot. Ihr Ex-Partner wurde festgenommen.

Yasemin tot gefunden - Ex-Freund festgenommen wegen Entführung

Wie die britische "The Sun" am Sonntag berichtet, steht der 27-jährige Tyler R. unter Verdacht, Yasemin U. und ihren gemeinsamen Sohn Sebastian (2) entführt und die junge Frau ermordet zu haben.

Mutter des Opfers bestätigte Tod: Leiche in Wald gefunden

Yasemins Mutter Karen bestätigte am Samstag gegenüber CBS2, dass die Leiche ihrer Tochter in einem Wald in New Jersey gefunden wurde. Der sogenannte "Amber Altert", eine Alarmstufe, bei der die Bevölkerung dazu aufgerufen wird, nach vermissten Personen Ausschau halten, wurde wieder aufgehoben, nachdem der kleine Sebastian sicher und wohlauf in Monterey gefunden wurde. Das teilte die Polizei von New Jersey auf Twitter mit. Der Amber-Alarm war am Freitag ausgerufen worden, nachdem Sebastian nicht zur Kita gebracht worden war und seine Mutter Yasemin nicht zur Arbeit erschienen war.

Vermisster Sohn (2) wohlauf gefunden

Polizeibeamte schauten daraufhin in Yasemins und Tylers Wohnung nach dem Rechten, wo sie den kleinen Sebastian wohlauf fanden. Gegenüber dem Nachrichten-Outlet sagte Yasemins Mutter: "Ich meine, wir sind einfach überglücklich, dass Sebastian zurück ist, aber unser Fokus liegt ebenso wie auf Sebastian auch darauf, Yasemin zu finden." Sie fügte an: "Ich halte immer noch an der Hoffnung fest. Ich halte immer noch an der Hoffnung fest. Wir beten. Sebastian braucht seine Mutter und wir wollen sie nur wieder zu Hause haben."

Ex-Partner war seit Jahren gewalttätig gegenüber Opfer

Yasemins Mutter Karen postete nach dem Verschwinden ihrer Tochter einiges auf Facebook in der Hoffnung, dass "die Leute mehr Verständnis für 'Familien' bekommen, die unter häuslicher Gewalt leiden." In dem Post schrieb sie: "Vor einigen Jahren hat sich meine Tochter auf diesen Jungen eingelassen, der eindeutig ein Alkoholiker war. Ich habe versucht, positiv zu bleiben, als ich Hoffnungsschimmer in ihm sah und ihn mit offenen Armen in unserer Familie empfing." Doch es ging nicht gut. "Seine betrunkene Wut hat dazu geführt, dass er meine Tochter würgte, bis sie ohnmächtig wurde. Er ließ sie auf dem Boden zurück, stahl ihr Auto und floh", schilderte Karen.

Yasemin war Opfer häuslicher Gewalt

Im weiteren Verlauf ihres Facebook-Posts erläuterte sie die Verletzungen, die Tyler ihrer Tochter immer wieder zugefügt habe. "Er hat ihr mehr blaue Flecken verpasst, als ich zählen kann. Im Laufe der Jahre hat er ihr Selbstwertgefühl mit verbalen und emotionalen Misshandlungen fast genauso stark angegriffen wie mit körperlichen Misshandlungen." Nach der Schwangerschaft sei die Situation sogar noch mehr aus dem Ruder gelaufen. Tyler beschimpfte Yasemin und warf ihr vor, "schwach und nutzlos" zu sein. Schließlich gelang es Yasemin, Tyler zu verlassen. Dieser sei "wütend" darüber gewesen und "verfolgte sie auf jede erdenkliche Weise", so Karen. 

Häusliche Gewalt "wie aus dem Lehrbuch"

Bevor Yasemins Leiche gefunden wurde, beschrieb Robyn Morris, eine Freundin der Familie, die Situation folgendermaßen: "Typischer Fall von häuslicher Gewalt wie aus dem Lehrbuch. Es wurde immer schlimmer und hier endet es."

Gerichtsakten aus dem Jahr 2018, über die die "Daily Mail" berichtete, verrieten, dass Tyler zuvor wegen schwerer Körperverletzung, Diebstahl und Strangulation eines Opfers in häuslicher Gewalt angeklagt wurde.

Schon gelesen? Während er schlief! Frau schüttet kochendes Zuckerwasser über Ehemann - tot

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de