22.05.2021, 12.20 Uhr

Horror-Vergewaltigung in London : Sextäter fotografiert bewusstlose Frau und missbraucht sie im Park

In einem Park in London wurde eine bewusstlose junge Frau von einem Mann vergewaltigt. Bei dem Missbrauch blieb es aber nicht. Er fotografierte die halb nackte Frau und schickte die Fotos seinem Cousin. Der Sextäter wurde nun verurteilt.

Eine Frau wurde in einem Park in London vergewaltigt. Bild: AdobeStock/ Santi (Symbolfoto)

Schockierende Nachrichten aus England! Eine Frau in ihren Zwanzigern wurde in einem Park vergewaltigt und dabei auch noch von ihrem Peiniger fotografiert. Jetzt wurde der Vergewaltiger von einem Gericht zu einer Haftstrafe von zwölf Jahren verurteilt.

Vergewaltigung in West London: Bewusstlose Frau im Park vergewaltigt

Vor Gericht wurde die schreckliche Tat noch einmal aufgerollt. Am 11. Mai erlebte die junge Frau den widerwertigen Missbrauch, nachdem sie zuvor mit Freunden ausgegangen sei, berichtete die "Daily Mail". Danach erlitt sie aber einen Gedächtnisverlust und erwachte erst gegen 2.45 Uhr imHitherbroom Park in Hayes, West London, als Thomas Mangar (36) auf ihr war und sie vergewaltigte. Sie versuchte ihn zu verjagen und schubste ihn, doch er lies nicht von ihr ab, hörte die Jury am Isleworth Crown Court.

Sextäter macht Fotos und missbraucht die Frau dann sexuell

Während der Tortur "entblößte Mangar ihre Brüste und berührte sie", während die Frau bewusstlos dalag, sagte Richterin Hannah Duncan. Er fotografierte sie und reckte auf einem Foto noch seinen Daumen nach oben. "Sie schickten diese Bilder im Park an jemanden, der angeblich Ihr Cousin war. Man sieht Sie auf diesen Fotos oder zumindest auf einem davon, wie Sie mit erhobenem Daumen in die Kamera lächeln. Das ist eine verachtenswerte Angeberei", erzählte die Richterin.

"Sie haben dann ihre Hose heruntergezogen und sie vergewaltigt, als sie bewusstlos war. Man kann sich nur vorstellen, wie sie sich gefühlt haben muss, als sie das Bewusstsein wiedererlangte und realisierte, dass ein völlig Fremder auf ihr liegt und sie vergewaltigt. Es war helllichter Tag und sie war fast nackt im Park. Ihr Leben ist nicht mehr dasselbe und sie hat Angst, dass es das nie sein wird", schildert die Richterin. Die Frau leidet mittlerweile unter Schlafproblemen und Depressionen.

Mann überwältigt Vergewaltiger - Sextäter entkommt

Dank einem Herrn namens Chaima dauerte das Martyrium nicht noch länger an. Als er Schreie hörte, lief er los und sah Magar, wie er auf der Frau war. Er stürzte sich auf Magar, der aber fliehen konnte. Nachdem er sich vergewisserte, dass es der Frau gut ging, holte er Magar ein und stellte ihn zur Rede. Er behauptete, bei der Frau nur eine Herz-Lungen-Massage gemacht zu haben. Die Frau selbst gab an, dass sie vor der Vergewaltigung Herzprobleme hatte.

Thomas Magar nach Vergewaltigung festgenommen

Er gab ihm falsche Kontaktdaten und verschwand. Nach vier Tagen traf der Mann den Sextäter wieder in der Nähe des Parks und alarmierte die Polizei, die Magar festnahm. Am Tatort fanden sie ein Kondom und eine aufgerissene Verpackung, die Magars DNA enthielt. So konnte er überführt werden.

Thomas Magar zu zwölf Jahren Haft nach Missbrauch verurteilt

Magar stritt die Tat vor Gericht ab. Er behauptete, dass er mit einem Messer gezwungen wurde, die Frau zu vergewaltigen. Das Gericht sah seine Schuld an und verurteilte ihn wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung zu zwölf Jahren Haft. Er wird aber wohl nur ein Drittel seiner Strafe absitzen müssen und dann auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen werden.

Wurden Sie selbst Opfer von sexueller Gewalt oder wollen jemandem helfen, der sexuell missbraucht wurde? Hier finden Sie Hilfsangebote, die Ihnen weiterhelfen.

Schon gelesen? Schock-Beichte im TV! Schwanger nach Vergewaltigung


Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser